China

2006 kommen die Japaner

Die japanischen Hersteller werden bis 2006 auf dem chinesischen Markt mit der europäischen und amerikanischen Konkurrenz gleichgezogen haben.

Die japanischen Hersteller werden bis 2006 auf dem chinesischen Markt mit der europäischen und amerikanischen Konkurrenz gleichgezogen haben. Dies sagte Nissan-Chef Carlos Ghosn bei einer Präsentation in Peking gegenüber asiatischen Medien.

Nissan: 25.000 Modelle für China

„Natürlich sind wir in China spät dran“, gab er zu, „aber wir sind überall spät dran.“ Nachdem das Problem erkannt sei, gehe es nun darum, den Vorsprung der Konkurrenz schnell einzuholen, „hoffentlich sieht die Öffentlichkeit in einigen Jahren, wie schnell uns das gelungen ist“. China sei einer der wichtigsten Märkte der Zukunft.

Nissan begann sein Engagement bereits im Jahr 1972 mit dem Export einiger Cedric-Modelle ins Reich der Mitte, in der Folgezeit passierte jedoch nicht viel. Im Jahr 2001 setzte der drittgrößte japanische Hersteller durch einige Joint Ventures knapp 25.000 Modelle in China ab.

Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel Nissan will China erobern China Preisattacke auf VW
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Hyundai Tucson N-Line Teaser Hyundai Tucson SUV kommt auch als N-Line-Version Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise