China

2006 kommen die Japaner

Die japanischen Hersteller werden bis 2006 auf dem chinesischen Markt mit der europäischen und amerikanischen Konkurrenz gleichgezogen haben.

Die japanischen Hersteller werden bis 2006 auf dem chinesischen Markt mit der europäischen und amerikanischen Konkurrenz gleichgezogen haben. Dies sagte Nissan-Chef Carlos Ghosn bei einer Präsentation in Peking gegenüber asiatischen Medien.

Nissan: 25.000 Modelle für China

„Natürlich sind wir in China spät dran“, gab er zu, „aber wir sind überall spät dran.“ Nachdem das Problem erkannt sei, gehe es nun darum, den Vorsprung der Konkurrenz schnell einzuholen, „hoffentlich sieht die Öffentlichkeit in einigen Jahren, wie schnell uns das gelungen ist“. China sei einer der wichtigsten Märkte der Zukunft.

Nissan begann sein Engagement bereits im Jahr 1972 mit dem Export einiger Cedric-Modelle ins Reich der Mitte, in der Folgezeit passierte jedoch nicht viel. Im Jahr 2001 setzte der drittgrößte japanische Hersteller durch einige Joint Ventures knapp 25.000 Modelle in China ab.

Neues Heft
Top Aktuell Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Beliebte Artikel China Preisattacke auf VW
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu