China

Mercedes ruft S-Klasse zurück

Foto: Daimler-Chrysler

Mercedes-Benz hat in China 23.677 Fahrzeuge der S-Klasse aus Sicherheitsgründen in die Werkstätten zurückgerufen, weil die hohe Luftverschmutzung einen Filter in der Luftleitung zum Tank blockieren könnte.

Wie Daimler-Chrysler am Donnerstag (2.3.) in Peking mitteilte, wurde Chinas Qualitäts-Aufsichtsbehörde am Dienstag informiert. Durch das Problem könnte der Vakuumdruck im Tank über die zulässigen Werte steigen, was langfristig zu Rissen an Schweißnähten im Tank und Benzinlecks führen könnte. Es wurde betont, dass aber bisher keine Unfälle bekannt seien.

Das Unternehmen wies darauf hin, dass es sich bei den Fahrzeugen um das Vorgängermodell der aktuellen S-Klasse handelt. Das Sicherheitsproblem betrifft nur den chinesischen Markt. Die von 1998 bis 2005 nach China gelieferten Fahrzeuge der S-Klasse sind für den Einbau einer Kühlbox am Hintersitz besonders ausgestattet und dadurch anders geformt. Der Vakuumdruck im Tank könne dazu führen, dass die Wände sich verbiegen, was Insassen als Geräusch wahrnehmen könnten. Zur Beseitigung des Problems wird ein Ventil eingebaut.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote