Chrysler

1.000 Dollar Cash als Kunden-Köder

Foto: Daimler-Chrysler

Mit einer auch für amerikanische Verhältnisse ungewöhnlich aggressiven Kampagne versucht nun Chrysler der Konkurrenz Kunden abspenstig zu machen: Fahrer anderer Mittelklasse-Modelle werden mit 1.000 Dollar Cash geködert.

Ganz neu ist die direkte "Kopfgeld"-Zahlung für die Fahrer anderer Marken nicht, bemerkenswert aber allemal. Das besondere an der in den Staaten bis Ende November laufenden Kampagne: Adressat sind nicht nur die Fahrer anderer Marken, sondern die Fahrer konkreter Modelle. So umwirbt Chrysler mit der Aktion gezielt Leasingnehmer von Toyota Camry, Honda Accord, Nissan Altima und Ford Fusion. Wer die Fahrzeuge ablegt und dafür den neu an den Markt gekommenen Chrysler Sebring nimmt, bekommt 1.000 Dollar.

Mit der 1.000-Dollar-Offensive möchte das Unternehmen die zuletzt schwer bröckelnden Verkaufszahlen in der automobilen Mittelklasse wieder aufpäppeln. Die neue Version des Sebring war Ende Oktober in die Showrooms gerollt und soll längst verblassten Verkaufsglanz zurück bringen. Das Modell war 1995 in den USA eingeführt worden und hatte sein stärkstes Verkaufsjahr 2001 mit 118.459 Einheiten, 2005 wurden noch 90.000 Sebring-Käufer gezählt. Dominierendes Modell bei den Mittelklassenverkäufen in den USA ist der Toyota Camry.

Neues Heft
Top Aktuell Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Beliebte Artikel US-Markt Ford und Chrysler legen bei Rabatten nach Chrysler Nur laue Dementis zu möglichem Verkauf
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018