Chrysler 200 Cabrio

Als Lancia Flavia auch in Europa

Chrysler 200 Cabrio Foto: Chrysler 23 Bilder

Das Chrysler 200 Cabrio tritt die Nachfolge des offenen Sebring an und könnte unter der Bezeichnung Lancia Flavia bald auch nach Deutschland kommen. Der Kunde hat die Wahl zwischen Softtop und Stahl-Klappdach. Angetrieben wird das 200 Cabrio wahlweise von einem Vier- oder einem Sechszylinder.

Unter der Motorhaube des Chrysler 200 Cabrio verrichtet ein Vierzylinder seinen Dienst, der aus 2,4 Litern Hubraum 173 PS und 225 Nm mobilisiert. Wem das nicht genügt, der kann zum neuen 3,6 Liter-V6-Motor mit 283 PS und 352 Newtonmeter greifen.

Chrysler 200 Cabrio mit frischer Optik innen und außen

Beide Motorisierungen sind serienmäßig an ein manuelles Sechsgang-Getriebe gekoppelt und sollen gute Fahrleistungen mit geringem Verbrauch kombinieren. Optional steht auch eine Automatik zur Wahl. Die technische Plattform teilt sich das Cabrio mit der erst kürzlich vorgestellten Mittelklasse-Limousine Chrysler 200, die unter Umständen als Lancia auch auf den europäischen Markt kommen soll. Das Fahrwerk wurde im Vergleich zum Sebring nahezu komplett überarbeitet.

Das Chrysler 200 Cabrio zeichnet sich gegenüber seinem Vorgänger, dem Chrysler Sebring, durch neu gestaltete Stoßfänger, neue Scheinwerfer sowie einen überarbeiteten Kühlergrill aus. Selbstredend dürfen LED-Tagfahrleuchten ebenfalls nicht fehlen. Wie bereits beim Sebring stehen für das Chrysler 200 Cabrio sowohl ein traditionelles Softtop als auch ein Stahl-Klappdach zur Wahl.

Im Innenraum, der bis zu vier Passagieren Platz bietet, empfängt das Chrylser 200 Cabrio den Fahrer mit einem neuen Lenkrad und einem moderner gestalteten Instrumententräger nebst silbernenen Intarsien. Unter anderem stehen ein Infotainmentsystem mit Sprachsteuerung sowie ein Satelliten-Radio zur Wahl. Zu welchen Preisen Chrysler das 200 Cabrio anbieten wird, steht noch nicht fest.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie 3/2019, StreetScooter Kostendruck bei Paketdiensten Packstation statt Haustür
SUV Mercedes G-Klasse Mercedes G 400d Stärkere Diesel-Version kommt 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken