Chrysler Akino

Maxi-Mini

Foto: Chrysler 9 Bilder

Update ++ Als Konzeptfahrzeug ohne jegliche Produktionschance zeigt der amerikanische Autohersteller Chrysler auf der Tokio Motor Show das ultrakompakte Microcar Akino.

Der Akino im klassischen One-Box-Design trägt den typischen Chrysler-Kühlergrill im Gesicht. Extrem weit in die Ecken gedrängte Räder und damit sehr kurze Überhänge vorn und hinten sorgen für einen bulligen Auftritt. Trotz kompakter Abmessungen (3.724 x 1.799 x 1.604 Millimeter) soll der Akino fünf Erwachsenen Platz bieten.

Das avantgardistische Concept-Car hat eine einzelne Tür auf der Fahrer- und zwei Türen auf der Beifahrerseite, die in entgegengesetzte Richtungen öffnen. Der Beifahrersitz ist drehbar und wie der Fahrersitz als Sessel ausgeführt, während die Heckpassagiere auf einem Sofa mit Überwurfdecken und Couch-Kissen Platz nehmen dürfen. Der Fußboden besteht aus Bambus. Das Licht im Innenenraum ist dimmbar. Abgedunkelte Scheiben im Heck sollen zudem für eine intime Atmosphäre der Passagiere sorgen.

Der Name der Studie leitet sich von der japanischen Designer Akino Tsuchiya ab, die im Daimler-Chrysler-Designstudio in Kalifornien tätig ist und das Interieur und Exterieur des Concept Cars zeichnete. Akino bedeutet "Herbstfeld".

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote