500.000 US-Autofahrer klagen gegen Chrysler

Dodge-Diesel mit zu hohem NOx-Ausstoß

Dodge RAM 1500, Frontansicht Foto: Archiv

Chrysler steht in den USA wegen zu hoher NOx-Werte eine Sammelklage ins Haus: 500.000 Dodge mit Cummins-Diesel sind betroffen, der Vorwurf ist so ähnlich wie bei VW: höhere Abgaswerte als erlaubt.

Chrysler sieht sich, ähnlich wie VW, mit einer Sammelklage wegen zu hoher Abgaswerte konfontiert: Wie das Handelsblatt berichtet, wurde vor einem US-Bundesgericht in Detroit Klage gegen Fiat-Chrysler (FCA) eingereicht. Der Vorwurf: Dieselmodelle der Marke Dodge sollen zwischen 2007 und 2012 sollen mehr Dreck im Abgas haben, als erlaubt. Bis zum 14-fachen überhöht seien die Abgaswerte der betroffenen Modelle.

Diesel von Cummins betroffen

Die Motoren stammen von Cummins. FCA kündigte an, sich „mit aller Kraft“ gegen die Klage zu wehren. Cummins vermutet, dass es in der Klage vor allem darum gehe, den Ruf des Unternehmens zu beschädigen. Laut Nachrichtenagentur Bloomberg fiel die Aktie von Cummins sofort, nachdem die Klage bekannt wurde, hat sich im Anschluss aber wieder erholt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Xiaomi Mi M365 Elektro Scooter Tretroller Fahrbericht Elektro-Kleinstfahrzeuge bald erlaubt Stadtwerke wollen E-Scooter-Sharing anbieten Mercedes Experimental-Sicherheitsfahrzeug, Exterieur Experimental-Sicherheitsfahrzeug 2019 Modifizierter Mercedes GLE als Lebensretter
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse Skoda Superb LED-Lichttechnik Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb BMW 320 d, Mercedes C 220 d, Exterieur BMW 320d und Mercedes C 220 d im Test Erstes Duell der Diesel-Rivalen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken