Chrysler

Jeep-Compass für China?

Foto: Jeep

Nach Medienberichten aus China und den USA, plant Chrysler eine Verkaufsoffensive und möchte den neuen Jeep Wrangler und den Jeep Commander importieren. Zudem sei möglicherweise der Bau einer China-Variante des Jeep Compass im Werk in Peking geplant.

Mit der Offensive mit neuen Modellen der imageträchtigen Marke Jeep will Chrysler offensichtlich vom Boom am China-Markt bei Offroadern profitieren. Das heißeste Gerücht dreht sich aber um den in den USA eher mäßig gestarteten Jeep Compass. Hier steht laut Medienberichten offenbar eine Entscheidung unmittelbar bevor, den kleinen Lifestyle-Offroader im Werk in Peking für den Verkauf in China bauen zu lassen.

Der Compass soll als Konkurrent für den Honda CR-V und den Toyota RAV-4 im Markt platziert werden. Beide Fahrzeuge gehören zu den Modellen mit hohen Verkaufszuwächsen in den USA. Laut Berichten soll der Compass mit einem 2.4-Liter-Motor ausgestattet werden und in einer Preisklasse von 30.000 Dollar angeboten werden. Das wären dann etwa doppelt so viel wie für das Fahrzeug am US-Markt aufgerufen wird.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Chrysler Alle Last bei LaSorda Jeep Wrangler Stamm-Würze
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu