auto motor und sport Logo
0%-Finanzierung oder Sofortkauf iPad + digital

Top-Angebot für unsere Leser 2 Jahre auto motor und sport Digital + iPad als 0%-Finanzierung oder Sofortkauf zum Vorteilspreis von nur 480 € statt 603,99 €.

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Chrysler

Kooperationsverhandlungen mit Fiat

Foto: Chrysler

Der angeschlagene US-Autobauer Chrysler steht einem Medienbericht zufolge vor einer Kooperation mit dem italienischen Fiat-Konzern.

16.04.2008

Wie das "Handelsblatt" (16.4.) unter Berufung auf Branchenkreise berichtet, könnte Chrysler Autos der Fiat-Tochter Alfa Romeo in seinen Werken in den USA produzieren. Entsprechende Verhandlungen gingen voran.

Weitere Partnerschaften möglich

"Es könnte auch noch weitere Partnerschaften mit anderen Herstellern geben", sagte eine Chrysler-Sprecherin dem Blatt zufolge zu den Verhandlungen mit Fiat. Den Bau von Alfa-Romeo-Modellen bezeichnete sie als Spekulation. Fiat wollte auf Anfrage lediglich Gespräche mit Chrysler bestätigen. Chrysler versucht, seine Zukunft mittels Allianzen mit europäischen und japanischen Autokonzernen abzusichern.

Am Dienstag hatte das Unternehmen angekündigt, zusammen mit dem japanischen Hersteller Nissan Kleinwagen und Pickups zu produzieren. Chrysler gehörte fast zehn Jahre zum Daimler-Konzern. Im vergangenen Jahr trennten sich die Stuttgarter von dem US-Autobauer, der Milliardenverluste macht.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft, auto motor und sport, Ausgabe 26/27017
Heft 26 / 2017 7. Dezember 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden