Chrysler stoppt Pacifica-Nachfolger

Foto: Chrysler

Nach Informationen der Detroit Free Press hat Chrysler das Nachfolgeprojekt für den Pacifica gestoppt. Der Crossover mit dem Codenamen CT sollte den Mini-Van 2008 ersetzen.

Die Detroit Free Press beziehen sich in ihrem Bericht auf Aussagen aus Zuliefererkreisen. Demnach sind alle Mitarbeiter, die für das neue Projekt eingestelt wurden, inzwischen wieder entlassen worden. Das Crossover Modell mit dem Codenamen CT sollte 2008 den nur leidlich erfolgreichen Pacifica ersetzen. Der von der Größe unterhalb dem Voyager angesiedelte Van, konnte sich in den Staaten nie durchsetzen, zu einer Markteinführung in Europa kam es nie.

2008 sollte der Pacifica durch den CT ersetzt werden. Dazu wird es nicht kommen. Alle Arbeiten an dem neuen Modell wurden aus Kostengründen eingestellt. Chrysler hatte im dritten Quartal in Nordamerika ein derbes Minus von 1,5 Milliarden Dollar eingefahren und steht unter enormem Spardruck.

Bei Marktbeobachtern löste die Einstellung des Crossover-Projektes Verwunderung aus. Gerade in dem Segment erzielen die japanischen Konkurrenten der US-Hersteller hohe Zuwächse.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Chrysler 1.000 Dollar Cash als Kunden-Köder US-Markt Ford und Chrysler legen bei Rabatten nach
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu