Chrysler stoppt Pacifica-Nachfolger

Foto: Chrysler

Nach Informationen der Detroit Free Press hat Chrysler das Nachfolgeprojekt für den Pacifica gestoppt. Der Crossover mit dem Codenamen CT sollte den Mini-Van 2008 ersetzen.

Die Detroit Free Press beziehen sich in ihrem Bericht auf Aussagen aus Zuliefererkreisen. Demnach sind alle Mitarbeiter, die für das neue Projekt eingestelt wurden, inzwischen wieder entlassen worden. Das Crossover Modell mit dem Codenamen CT sollte 2008 den nur leidlich erfolgreichen Pacifica ersetzen. Der von der Größe unterhalb dem Voyager angesiedelte Van, konnte sich in den Staaten nie durchsetzen, zu einer Markteinführung in Europa kam es nie.

2008 sollte der Pacifica durch den CT ersetzt werden. Dazu wird es nicht kommen. Alle Arbeiten an dem neuen Modell wurden aus Kostengründen eingestellt. Chrysler hatte im dritten Quartal in Nordamerika ein derbes Minus von 1,5 Milliarden Dollar eingefahren und steht unter enormem Spardruck.

Bei Marktbeobachtern löste die Einstellung des Crossover-Projektes Verwunderung aus. Gerade in dem Segment erzielen die japanischen Konkurrenten der US-Hersteller hohe Zuwächse.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote