Citroën C-Crosser

Die Preise

Foto: Citroen 20 Bilder

Citroën will mit dem C-Crosser im Segment der SUV punkten. Die Preise für den Franzosen auf japanischer Basis starten bei 33.590 Euro.

Zu diesem Preis gibt es den C-Crosser HDi 155 Tendance, der höher positionierteC-Crosser HDi 155 Exclusive wird ab 37.590 Euro angeboten.

Beide Versionen werden von einem 2,2 Liter großen HDi-Turbodiesel mit serienmäßigem FAP-Partikelfilter angetrieben, der 155 PS leistet und seine maximal 380 Nm Drehmoment an ein manuelles Sechsganggetriebe abgibt. Über einen Drehschalter kann während der Fahrt zwischen Front- und Allradantrieb gewählt werden.

Serienmäßig sind alle Citroën C-Crosser mit fünf Sitzen und zwei ausklappbaren Zusatzsitzen im Kofferraum ausgestattet. Die Rückbank ist elektrisch umklappbar und ermöglicht die Erweiterung des Kofferraumes auf bis zu 1.686 Liter. Vollautomatische Klimaanlage, Leichtmetallfelgen und Dachreling sind ebenso in allen C-Crosser ab Werk eingebaut wie ESP, Antriebsschlupfregelung und sechs Airbags.

Die Exclusive-Version ist äußerlich an Xenonscheinwerfern, getönten hinteren Seiten- und Heckscheiben, seitlichen Trittbrettern und 18- statt 16-Zoll-Rädern zu erkennen. Im Innenraum bietet sie außerdem serienmäßig Lederpolsterung, beheizbare Vordersitze und einen CD-Wechsler.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Twike 5 Auf drei Rädern bis zu 500 km weit Twike 5 schafft mit Pedal-Unterstützung 200 km/h Zusammenarbeit Mercedes und BMW Kooperationen zwischen den Herstellern Wer mit wem in der Autoindustrie
SUV Mercedes G-Klasse Mercedes G 400d Stärkere Diesel-Version kommt 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 Hyundai Tucson N-Line 2019 SUV ab sofort im Sport-Design
Mittelklasse Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken