Citroën frischt den C-Elysée (2017) auf

Neues Design für die Stufenheck-Limousine

Citroen-Elysée Foto: Citroen 5 Bilder

Citroën präsentiert die aufgefrischte Kompaktlimousine C-Elysée. Anfang 2017 findet die Markteinführung des überarbeiteten Modells mit neuen Designakzenten statt.

Der Citroën C-Elysée besticht optisch durch eine neue Frontpartie, neue Rückleuchten, neue Radzierblenden, neue 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und zwei neue Karosserielackierungen. Die Frontpartie erhielt eine neue Schürze, die das Modell nun robuster und breiter wirken lässt. Außerdem hat der C-Elysée einen neuen Kühlergrill mit verchromtem Doppelwinkel erhalten. Die Scheinwerfer wurden ebenfalls erneuert und jeweils von zwei verchromten Kegeln gekennzeichnet. Die Nebelscheinwerfer haben eine neue LED-Lichtsignatur und Dekorelemente bekommen.

Neue Designakzente

Für eine frische Rückansicht sorgen Leuchten mit 3D-Effekt. Dazu gibt es neu gezeichnete 16-Zoll-Räder sowie frische Radabdeckungen für die Stahlräder. Für den überarbeiteten C-Elysée stehen zwei neue Karosserielackierungen zur Auswahl: Lazuli-Blau und Acier-Grau. Auf der Beifahrerseite verschönert eine Dekorleiste das Armaturenbrett. Eine neue Grafik kennzeichnet den 7-Zoll-Touchscreen des aufgefrischten Infotainmentsystems.

Für den C-Elysée stehen je nach Markt verschiedene Motoren bereit. Die Benzinerfraktion umfasst den PureTech 82 mit Schaltgetriebe und den VTi 115 mit Schaltgetriebe oder Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6. Bei den Dieseln stehen der HDi 92 oder der BlueHDi 100 bereit.

Der C-Elysée wird für den europäischen Markt in Vigo (Spanien) produziert. Die Markteinführung für China und weitere ausgewählte Länder ist für Anfang 2017 vorgesehen. In Deutschland ist der C-Elysee ab sofort bestellbar. Die Preise starten bei 12.990 Euro für den 82-PS-Benziner, die 115-PS-Version startet ab 14.390 Euro. Der 100 PS starke Diesel kostet wenigstens 15.990 Euro.

Download Preisliste Citroen C-Elysee (PDF, 0,49 MByte) Kostenlos
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?