Citroen C8- und Jumper II-Rückruf

Bremsproblem

Foto: Citroen

Citroen ruft in Deutschland insgesamt 11.391 Modelle des Vans C8 und des Transporters Jumper II  in die Werkstätten zurück. Grund ist eine mögliche Beeinträchtigung des Bremskraftverstärkers durch Vereisung bei besonders niedrigen Außentemperaturen.

Gefrierendes Wasser im Unterdrucksystem des Bremskraftverstärkers könne möglicherweise die Bremskraftunterstützung beeinflussen, sagte ein Citroen-Sprecher gegenüber auto-motor-und-sport.de. In der Werkstatt werde daher an jedem Elektroventil des Unterdrucksystems eine externe Lüftung mit Filter montiert, um eine möglichen Vereisung zu vermeiden.

Die Halter der betroffenen C8 aus dem Bauzeitraum 14.7.2001 bis 30.11.2004 und Jumper II aus dem Bauzeitraum 28.10.2001 bis 27.01.2005 wurden direkt von Citroen angeschrieben. Nach Angaben des Sprechers ist die Aktion schon nahezu abgeschlossen.

Auch Peugeot und Fiat mussten insgesamt rund 11.000 Fahrzeuge der Typen 807 und Ulysse aufrund dieses Problems in die Werkstätten zurückrufen. Der ebenfalls baugleiche Lancia Phedra war jedoch nicht betroffen.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e G20 BMW 330e (2019) Plug-in-Hybrid mit Extra-Boost
Beliebte Artikel VW Tayron China VW-SUV-Offensive für China Tharu und Tayron vorgestellt Sportscars & Tuning 2018 Titel Teaser auto motor und sport Spezial Sportscars und Tuning 2018
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu