Pariser Autosalon

Citroen DS4 tritt im Frühjahr 2011 an

Foto: Christian Schulte 36 Bilder

In Genf war mit dem Citroën DS High Rider eine Studie als Ausblick auf das neue Kompaktmodell der PSA-Marke zu sehen – in Paris wird Citroën Anfang Oktober die Serienversionen des C4 und seines Ablegers DS4 vorstellen.

Auf den wichtigen Auto-Messen sorgen die Franzosen regelmäßig mit spektakulären Concept Cars für Aufsehen, die so jedoch selten den Weg auf die Straße finden. Im März auf dem Genfer Salon war das anders: Mit dem DS High Rider stand für Citroën eine Studie im Mittelpunkt, die bald ohne wesentliche Änderungen zu kaufen sein wird.

Citroën C4 und DS4 stehen in Paris

Auf dem für die Franzosen besonders wichtigen Messeauftritt in Paris zeigt Citroën als Weltpremiere den neuen C4 und seinen Ableger DS4. Dieser kombiniert auf knapp 4,30 Meter Länge eine höher gesetzte Karosserie mit einer coupéartigen Silhouette, wobei der Zugang zu den Rücksitzen im Gegensatz zur Genf-Studie nicht über die breiten Vordertüren, sondern über zwei sehr schmale Fondtüren erfolgt. Um das sportliche Erscheinungsbild nicht zu beeinträchtigen, verstecken sich die hinteren Türgriffe ähnlich wie beim Seat León im dritten Seitenfenster.

Mit dem DS4 will Citroën Kunden ansprechen, die neben einem individuelleren Auftritt auch einen bequemen Ein- und Ausstieg haben wollen und die Rücksitze eher als zusätzlichen, gut zugänglichen Stauraum verstehen – und nur im Ausnahmefall für den Transport von Passagieren.

Neuer Cirtroen C4 nur noch als Viertürer

Für Familien ist der neue C4 natürlich die bessere Wahl. Er wird nur noch als Viertürer angeboten, das zweitürige Coupé entfällt zugunsten des DS4. Obwohl C4 und DS4 eng verwandt sind, besteht keine Verwechslungsgefahr. Vorn fällt beim C4 die niedrigere Motorhaube ins Auge, im Profil die größeren Fondtüren mit konventionellen Griffen. Am Heck stehen die Rückleuchten senkrecht, und das Kennzeichen ist statt auf der Heckklappe im Stoßfänger untergebracht. Antriebsseitig kommen die bekannten, aber überarbeiteten Benziner und Diesel mit einer Leistungsbandbreite von 90 bis 163 PS zum Einsatz.

An Bord: Citroëns Start-Stopp-Technologie der zweiten Generation

Citroëns Start-Stopp-Technologie der zweiten Generation, die dank stärkerem Anlasser künftig auch mit Dieselmotoren kombiniert werden kann, ist bis dahin serienreif. Sie startet im zweiten Halbjahr jedoch als erstes im C5 – im Rahmen einer leichten Modellpflege. Die Markteinführung des C4 erfolgt noch Ende dieses Jahres, der DS4 tritt kurz darauf im Frühjahr 2011 an. Trotz seiner leichten Offroad-Anmutung bleibt der DS4 ein reiner Fronttriebler. Abgesehen vom Mitsubishi-Abkömmling C-Crosser gibt es Allradantrieb auch bei Citroën künftig nur in Verbindung mit Dieselhybrid. Und den erhält hier als Erster der DS5, der nach seiner Vorstellung auf der nächsten IAA Ende 2011 zu den Händlern rollt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote