Citroen Révolte auf der IAA 2009

Die neue Ente mit Plug-In-Hybrid

Citroen Revolte Foto: SB-Medien 44 Bilder

Nur 3,68 Meter lang. Plug-In-Hybrid-Technik. Und ein Design, das durchaus als knuffig durchgehen kann. Citroen zeigt auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt mit dem Révolte eine Studie, die für Aufsehen sorgen dürfte.

So sind sie, die Franzosen. Wenn es sein muss, lehnen sie sich eben gern mal auf und kämpfen für ihre Ideale. Jetzt plant Citroen auf der IAA den Aufstand.

Citroen Révolte auf der IAA: Dreieinhalb Sitze und Plug-In-Hybrid

Denn nichts anderes bedeutet der Name der neuen Studie, die Citroen in den Frankfurter Messehallen enthüllen wird: Révolte. Dabei sieht der kleine Franzose so gar nicht nach Ärger aus. Der treue Blick aus den LED-Scheinwerfern weckt vielmehr Beschützer- denn Fluchtinstinkte.

Wie es sich für eine echte Rebellion gehört, geben die Franzosen vorab keine Details bekannt. Nur so viel ist aus Kreisen der Aufständischen durchgesickert: Der Citroen Révolte ist 3,68 Meter lang und verfügt über einen Plug-In-Hybridantrieb. Das Design soll an die berühmte "Ente", den Citroen 2CV erinnern. Rundungen, wohin das Auge blickt. Die stark modellierten Radläufe trägt der Révolte selbstbewusst zur Schau wie ein Bodybuilder sein Muskelkostüm. Keine B-Säule stört den Fluss der Linien, stattdessen markiert die breite C-Säule den Übergang zum propperen Hinterteil. Dieses findet seinen Abschluss in einem Diffusor, der dem aufständischen Franzosen dann doch die nötige Bodenhaftung verleihen soll.

Citroen Révolte: IAA-Studie mit dreieinhalb Sitzen und "suicide doors"

Beim Citroen Révolte handelt es sich um einen Dreieinhalb-Sitzer: Neben dem Fahrersitz bietet eine Art geschwungenes Sofa im Fond Platz für zwei Mitreisende. Auf dem Beifahrersitz - einer Art umgedrehter Babysitz - dürften allerdings nur kleine Aufständische Platz finden.

Den Zutritt zum Innenraum erleichtern gegenläufig öffnende Türen. Das mit zwei kleinen Hörnern versehene Lenkrad wirkt wie direkt aus einem Flugzeug-Cockpit entnommen. Auch der Fahrersitz erinnert eher an den Kommandosessel auf der Enterprise denn an das karge Gestühl der "Ente". Die Moderne spiegelt sich auch in der Gestaltung des Armaturenbretts wider: Ein großer Bildschirm und der organisch wirkende Instrumententräger sind die Insignien des Citroen-Aufstands der Neuzeit.

Live zu erleben ist der Citroen Révolte dann ab dem 17. September auf der IAA in Halle 8 (hier geht es zum interaktiven IAA-Hallenplan).

Umfrage
Wie gefällt Ihnen der Citroen Révolte?
Ergebnis anzeigen
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron GT Audi e-Tron GT (2020) Mit dem Taycan-Klon durch L.A.
Beliebte Artikel 00/2011 IAA 2011 Citroen Tubik Conceptcar Citroen auf der IAA 2011 Van-Studie und neues DS-Modell Citroen DS3 Citroen DS3 auf der IAA Luxus-Citroen im Farbrausch
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker