Citroen Survolt LeMans Citroen
Citroen Survolt LeMans
Citroen Survolt LeMans
Citroen Survolt LeMans
Citroen Survolt LeMans 34 Bilder

Citroen Survolt gibt LeMans-Debüt

Vanina Ickx pilotiert den Elektro-Renner

Der Citroen Survolt erobert die Rennstrecke. Die Elektro-Studie, die auf dem Genfer Autosalon 2010 ihre Premiere feierte, drehte von zarter Frauenhand gesteuert am kommenden Wochenende auf der Rennstrecke von LeMans die ersten Runden. Rennfahrerin Vanina Ickx hatte das Rennauto pilotieren.

Damit hat der Survolt sein Bestimmungsziel erreicht, hatte Citroen das Modell doch als Rennauto mit reinem Elektroantrieb konzipiert.

Survolt mit Streckendebüt: 260 km/h und 200 Kilometer Reichweite

Lediglich 1.150 Kilogramm schwer soll der Survolt in weniger als fünf Sekunden von Null auf 100 km/h spurten - den ersten Kilometer auf der Rennstrecke legt er in unter 22 Sekunden zurück. Möglich machen dies zwei Elektromotoren, die zusammen 300 PS leisten und eine Top-Speed von 260 km/h ermöglichen sollen.

An Bord des Citroen Survolt, der 3,85 Meter in der  Länge, 1,87 Meter  in der Breite und 1,20 Meter in der Höhe misst, sind zwei Lithium-Ionen-Batterien, die je 140 Kilo wiegen und mit einer Kapazität von 31 kWh eine Reichweite von 200 Kilometer ermöglichen sollen. Aufgeladen soll der Survolt in zwei Stunden wieder sein, per 220 Volt-Hausnetz erst nach zehn Stunden. Ein wenig zuviel, um mit Vanina Ickx erfolgreich am nächsten 24h-Rennen teilzunehmen.

Verkehr Verkehr Mercedes SLS AMG E-Cell 1. Silvretta E-Auto Rallye Montafon 2010 Premiere bei der Silvretta E-Auto-Rallye

Bei der Silvretta Elektroauto-Rallye Montafon (8. bis 10.

Citroën
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Citroën
Mehr zum Thema 24h-Rennen Le Mans
Glickenhaus SCG 007 - Rennwagen - Le Mans
Mehr Motorsport
06/2019, BMW V12 LMR Replika Johan Ackermann
Tuning
Peugeot 205 GTi - Fan-Autos - 24h-Rennen - Le Mans 2019
Mehr Motorsport