6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Citroën Visa Club Satelliten-Schüssel

Foto: -

Die Entdeckung der Langsamkeit fällt im zweizylindrigen Citroën Visa schwerer als in der stilvollen Ente. Atemlos schnatternd quält sich das Boxermotörchen an jeder Promille-Steigung mit dem 750 Kilogramm- Viertürer.

01.03.2007 Alf Cremers Powered by

Ausbund schlechten Geschmacks
Dem hässlichen Visa verzeiht man diese Lethargie allerdings kaum. Vor allem in seiner Urform, mit dem vertikalen Schnauzbart-Kühlergrill und den unmotivierten seitlichen Beplankungen, ist er ein Ausbund schlechten Geschmacks.

Zusammen mit LNA und GSA trat der Visa in die düstere Epoche des einst so genialen Citroën-Designs. Der Visa ist bereits ein Produkt der Gleichschaltung mit Peugeot. Das 57 PS starke Modell Super nutzt den fast liegend eingebauten Vierzylinder- Leichtmetallmotor.

Der Visa zerfällt im Zeitraffer
Doch selbst das stärkere Triebwerk kann den Zeitraffer-Rost beim Visa nicht verhindern.Er zerfällt ähnlich schnell wie ein Alfasud.

Bleibt als Pluspunkt der überragende Federungskomfort, der sogar über den skurrilen Bedienungs-Satelliten am Lenkrad hinwegtröstet.

  • Bauzeit: 1978- 86.
  • Motor/Antrieb: Zweizylinder-Boxer, 652 cm3, 36 PS bei 5500/min, Frontantrieb.
  • Fahrwerk: Federbein-Vorderachse, hinten Federbeine an Längslenkern.
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Motor Klassik Heft Titel 10 / 2017
Heft 10 / 2017 12. September 2017 162 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 4,80 € kaufen Artikel einzeln kaufen