CMT 2010 in Stuttgart

Caravan-Industrie sieht Licht am Ende des Tunnels

Foto: Achim Hartmann 46 Bilder

Die Hersteller von Reisemobilen und Wohnwagen sehen nach massiven Nachfrage- und Produktionseinbrüchen im vergangenen Jahr wieder optimistischer in die Zukunft. "Für uns sind die Zeichen auf leicht frühlingshaft gestellt", sagte der Präsident des Branchen-Verbandes, Klaus Förtsch, am Montag (18.1.) auf der Reisemesse CMT in Stuttgart.

Er rechnet im laufenden Jahr mit nur noch einstelligen Rückgängen bei den Neuzulassungen und - wegen stark geschrumpfter Lagerbestände - wieder mit einem leichten Plus bei Produktion und Umsatz.

Wirtschaftkrise bescherte einen satten Umsatzrückgang

Im Jahr 2009 waren nach Angaben des Caravaning Industrie Verbandes (CIVD) 17.556 Reisemobile (minus 16,1 Prozent) und 16.719 Wohnwagen (minus 13,3 Prozent) angemeldet worden. Die Wirtschaftskrise hatte zu einem Umsatzrückgang von 37,2 Prozent auf 1,82 Milliarden Euro für die Branche geführt. Die Produktion sank bei den Wohnmobilen um 42,2
Prozent und bei den Caravans um 26,2 Prozent. Ziel war es dabei auch, die in den Boomjahren aufgebauten hohen Bestände an Neufahrzeugen deutlich zu reduzieren und damit den finanziellen Spielraum des Fachhandels zu erhöhen. Die Branche ist von Leiharbeit und Stellenabbau geprägt, wobei keine konkreten Zahlen genannt wurden.

Die mittelständische Branche mit gut zwei Dutzend Herstellern verspürt auch Rückenwind durch die Renaissance des Campingurlaubs. Die Zahl der Übernachtungen auf den deutschen Campingplätzen legte 2009 um 9 Prozent auf 25 Millionen zu. Der Deutsche Tourismusverband erwartet konstante Zahlen für 2010 und setzt dabei auf den Wohnmobiltourismus.

CMT Stuttgart 2010

Die Neuheiten der CMT 2010
Hymer Car Das schnellste Reisemobil der Welt
Westfalia Fiat Scudo Zwischen Van und Reisemobil
Karmann Colorado Ti Auf Basis des neuen VW T5
Bimobil EX 345 Expeditionsmodell auf Iveco-basis
Bimobil HD 420 Allrad-Reisemobil für die Familie
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 5/2019, Artega Karolino Artega Karolino Elektroauto Plötzlich hat der Microlino einen Zwillingsbruder 5/2019, Easelink induktives Laden Induktives Laden von Elektroautos Nebenbei Laden mit Blockchain-Technologie
SUV Mercedes G-Klasse Alexander Bloch erklärt Technik Missverständnisse über die neue Mercedes G-Klasse Audi Q3 35 TDI Quattro S line, Audi Q3 35 TSFI Advanced, Exterieur Audi Q3 35 TDI vs. Audi Q3 35 TSFI Hier entscheidet der Geschmack
Mittelklasse G-Power BMW M3 CSL M3 GTS M4 GTS G-Power BMW M3 CSL, M3 GTS und M4 GTS Sattes Leistungsplus für exklusive BMW Ms Audi A4/S4 Facelift Audi A4 Facelift (2019) Preise starten bei 35.900 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken