Coda Elektroauto für die USA

China-Limousine mit China-Batterien

Coda Elektroauto Foto: Coda 6 Bilder

Das neugegründete Unternehmen Coda Automotive hat für die zweite Hälfte 2010 den Marktstart von eigenen Elektroautos in den USA angekündigt.

Der viertürige Coda trägt als Energiespeicher eine Lithium-Ionen-Batterie des chinesischen Herstellers Lishen. Dieser liefert unter anderem auf Batterien für Apple, Motorola und Samsung zu. 

Coda Elektrolimousine 1:49 Min.

Die Lithium-Ionen-Batterie V333 soll eine Reichweite von 80 bis 120 Meilen (rund 193 Kilometer) garantieren. Die Aufladezeit beträgt nach Angaben von Coda rund sechs Stunden (220 Volt), für eine 40-Meilen-Ladung werden ungefähr zwei Stunden veranschlagt. Das Aufladen über eine 110 Volt-Steckdose soll indes fünf Mal so lange dauern.

Der Coda läuft im chinesischen Staatsbetrieb vom Band

Als maximales Tempo erreicht der fünfsitzige und vorderradgetriebene Coda 130 km/h und soll in den USA zum Preis von 45.000 US-Dollar angeboten werden. Als Absatzziel gibt Coda 3.000 Modelle pro Jahr an, man könne jedoch die Kapazität auf 20.000 Fahrzeuge erhöhen.

Der Coda wird übrigens nicht in den USA gefertigt. Die Limousine wird in China bei dem staatseigenen Autobauer Habrin Hafei Automotive vom Band rollen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Türspion fürs Wohnmobil Durchblick Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote