Conti

Offen für Finanzpartner

Foto: dpa

Conti-Chef Manfred Wennemer zeigt sich erstmals offen für den Einstieg strategischer Investoren. "Wir hätten nichts gegen einen großen strategischen Investor", sagte der Vorstandschef der Continental AG im Gespräch mit der "Automobilwoche".

Allerdings gebe es derzeit keinen Interessenten. Er halte auch nichts davon, Finanzinvestoren zu verteufeln. "Wenn deren Einstieg Vorteile für alle Stakeholder bietet, dann machen wir gern mit", sagte Wennemer. "Wenn nicht, werden wir uns zu wehren wissen." Wennemer hatte sich bereits erfolgreich gegen Finanzinvestoren gewehrt, die den Einstieg bei dem Autozulieferer geplant hatten.

Wennemer kündigte an, dass der Continental-Konzern seinen Wachstumskurs durch weitere Übernahmen fortsetzen werde. "Akquisitionen haben zweifellos ganz hohe Priorität", bekräftigte der Vorstandschef. "Die zweite Aufgabe besteht darin, Pensionsforderungen, die noch in unserer Bilanz stehen, dort herauszubekommen", zählte er auf. "Und, drittens, wir wollen unsere Anteilseigner noch besser am Erfolg von Continental teilhaben lassen."

Neues Heft
Top Aktuell VW Passat Variant, Automatische Distanzregelung EuroNCAP testet Assistenzsysteme Keiner fährt wirklich autonom
Beliebte Artikel Conti-Chef US-Geschäft weiter schlecht Conti Zukauf im Osten
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker AUDI R8 V10 PLUS COUPE COMPETITION PACKAGE Audi R8 V10 Plus Coupé Competition Package Nur 10 Exemplare und nur für die USA
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz