Conti-Übernahme

IG Metall begrüßt Einigung

Foto: Continental

Die IG Metall hat die nächtliche Einigung beim Autozulieferer Continental begrüßt und sieht darin auch neue Chancen für die Arbeitnehmer und das Unternehmen.

In der Vereinbarung zwischen Conti und der Schaeffler-Gruppe hätten für die Arbeitnehmer wichtige Eckpunkte verbindlich geregelt werden können, erklärte IG Metall-Bezirksleiter Hartmut Meine. "Damit ist der Grundstein für eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem neuen Großaktionär gelegt." Der Konzern bleibe in seiner Struktur erhalten und zudem garantiere die Schaeffler-Gruppe den Erhalt der Standorte und Arbeitsplätze bis mindestens 2014, hob die IG Metall hervor. Die paritätische Mitbestimmung im Aufsichtsrat sei gesichert.

Zum Rücktritt von Conti-Chef Manfred Wennemer verwies  eine auf die wiederholten heftigen Konflikte um den Erhalt von Jobs und Standorten. "Die Interessen der Beschäftigten wurden häufig mit Füßen getreten, insofern weinen die Arbeitnehmer Herrn Wennemer keine Träne nach."

Nach einer wochenlangen Übernahmeschlacht hatte es in der Nacht zum Donnerstag doch noch eine friedliche Lösung gegeben. Conti und die fränkische Schaeffler-Gruppe, die ein Übernahmeangebot für den DAX-Konzern vorgelegt hatte, vereinbarten ein umfangreiches Gesamtpaket. Conti-Vorstandschef Wennemer tritt zurück.

Übersicht: Conti-Übernahme
Neues Heft
Top Aktuell Renault-Nissan-Boss Ghosn verhaftet Vorwurf der Untreue
Beliebte Artikel Conti-Übernahme Schaeffler triumphiert - Wennemer geht Conti: Gewerkschaft gegenl Übernahme
Anzeige
Sportwagen Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu