6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

Continental

Verbesserte Prognose für 2003

Der Autozulieferer und Reifenproduzent Continental hat nach einem Gewinnsprung die Erwartungen für 2003 weiter nach oben geschraubt.

29.10.2003

Für 2003 werde ein operatives Konzernergebnis von 750 Millionen Euro erwartet, teilte Conti am Mittwoch (29.10.) in Hannover mit. Zuletzt war von 700 Millionen Euro die Rede gewesen. 2002 hatte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 694 Millionen Euro ausgewiesen.

Trotz der anhaltend schwierigen Autokonjunktur stieg das operative Konzernergebnis (EBITA) in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20,7 Prozent auf 661 Millionen Euro. Dies ist mehr, als Analysten erwartet hatten. Das Konzern-Ergebnis nach Steuern erhöhte sich um 28 Millionen auf 245 Millionen Euro. Der Umsatz stieg wegen des starken Euro nur geringfügig auf 8,485 (Vorjahreszeitraum: 8,484) Milliarden Euro an. Bereinigt um Währungskurseinflüsse habe sich der Umsatz um 5,7 Prozent erhöht.

Umsatzrendite steigt - Schulden sinken

Conti wird zudem profitabler: Die Umsatzrendite stieg von 6,5 Prozent auf 7,8 Prozent. Zugleich hat das Unternehmen weiter Schulden reduziert. In den ersten neun Monaten baute Conti die Nettofinanzschulden um 789 Millionen Euro auf jetzt 1,77 Milliarden Euro ab. Damit verbesserte sich das Verhältnis zwischen Nettoschulden und Eigenkapital, die so genannte Gearing Ratio, von 135 Prozent auf 93 Prozent. "Damit haben wir unser gesetztes Ziel von 100 Prozent vorzeitig erreicht. Wir wollen unsere Verschuldung zum Jahresende weiter reduzieren", sagte Finanzvorstand Alan Hippe.

Die Conti-Aktie sank bis zum Vormittag um 1,41 Prozent auf 28,61 Euro. Continental war im September nach siebenjähriger Unterbrechung in den DAX zurückgekehrt, den Index der 30 wichtigsten deutschen Unternehmen.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Neues Heft auto motor und sport, Ausgabe 22/2017, Heftvorschau
Heft 22 / 2017 12. Oktober 2017 202 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden