Corbellati Missile Corbellati
Corbellati Missile
Corbellati Missile
Corbellati Missile
Corbellati Missile 5 Bilder

Corbellati Missile (2018)

Mit 1.800 PS 500 km/h im Visier

Der Sportwagenbauer Corbellati kündigt für den Genfer Autosalon schlicht den schnellsten Sportwagen aller Zeiten an. Der Corbellati Missile soll über 500 km/h erreichen können.

Corbellati ist jetzt nicht der Name, der in der Supersportwagenszene als Straßenfeger gilt. Die Corbellatis sind vielmehr seit gut 70 Jahren in Sachen Juwelen und Kunst unterwegs. Vor ein paar Jahren hat man das Interesse am Automobil entdeckt und zwar an den ganz schnellen Modellen. Auf dem Genfer Autosalon soll mit dem Missile der schnellste Sportwagen der Welt debütieren. Und der Name Missile ist dabei Programm, denn als Ziel werden über 500 km/h versprochen.

1.800 PS für über 500 km/h

Der Corbellati Missile ist 4,67 Meter lang, 2,04 Meter breit (ohne Spiegel) und nur 1,17 Meter hoch. Der Radstand des Zweitürers wird mit 2,85 Meter angegeben. Natürlich werden sowohl das Chassis als auch die Karosserie komplett aus Kohlefaserlaminat geformt. Beim Design folgt der Missile eher klassischen Vorbildern. Großes Flügelwerk sucht man vergeblich.

Die Power für den Sturm auf über 500 km/h soll ein V8-Biturbomotor liefern, der aus neun Liter Hubraum satte 1.800 PS liefern soll. Verteilt wird das Antriebsmoment über ein manuelles Sechsganggetriebe an die Hinterräder. Ein Sperrdifferenzial soll deren Schlupf begrenzen. Wer schnell schnell ist, möchte auch gerne wieder schnell langsam werden. Dazu setzt der Corbellati auf Karbon-Keramiik-Stopper mit Sechskolbenzangen und 394er Scheiben rundum.

Verkehr Verkehr Aspark OWL, Supersportwagen, IAA 2017 Aspark Owl Elektrosportwagen E-Sportwagen spurtet in unter zwei Sekunden auf 100

Der japanische Aspark-Konzern hat erstmals konkrete Beschleunigungszahlen...

Mehr zum Thema Sportwagen
Porsche Panamera 4S Sport Turismo, Exterieur
Tests
Rennfahrerschule, Aston Martin
Mehr Motorsport
Tesla Model S Nordschleifenrekordversuch
E-Auto