Crashtest

Fünf Sterne für den Toyota Corolla Verso

Foto: Toyota

Beim aktuellen EuroNCAP-Einzel-Crashtest konnte der Toyota Corolla Verso 35 Punkte holen und erreichte damit die Bestwertung von fünf Sternen.

Dies ist nach dem Toyota Avensis das zweite Fünf-Sterne-Ergebnis für die Japaner. Lediglich ein Punkt fehlte beim Frontal-Crash zu Höchstpunktzahl. Die Tester bemängelten, das die Kräfte der Rückhaltesysteme etwas zu hoch seien. Ansonsten bescheinigen sie dem Corolla Verso eine extrem stabile Fahrgastzelle, die die Insassen gut schütze.

Darüber hinaus bieten die zweistufig auslösenden Front-Airbags sowie Seitenairbags vorne und Kopfairbags sehr guten Schutz auch bei seitlichen Aufprall. Für den Fahrer steht zudem ein Knie-Airbag zur Verfügung, der Knie und Unterschenkel vor Verletzungen schützt und zusätzlich das Wegtauchen des Körpers unter dem Sicherheitsgurt verhindert.

Im Bereich der Kindersicherung konnte der Verso mit vier Sternen abscheiden. Die Fußgängersicherheit zeichneten die Crash-Experten mit zwei Sternen aus.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Neues Heft
Top Aktuell 09/2018, Chery Exeed Chery vor Europastart Chinesen eröffnen Europazentrale
Beliebte Artikel Crashtest Golf V Aus vier mach´ fünf Crashtest Sieben Mal Durchschnitt
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018