Dach-Nummer

VW Coupé-Cabrio zwischen Golf und Passat

Foto: Computer-<br>Retusche: Nextline 2 Bilder

Auf dem Genfer Salon gibt VW mit einer Studie Ausblick auf ein Coupé-Cabrio mit gläsernem Hardtop, das ab Frühjahr 2006 unter eigenständigem Namen das Golf Cabrio ersetzen soll.

Dieses völlig bügelfreie VW Cabrio wird auf einer Misch-Plattform aus neuem Golf und neuem Passat basieren. Die Karosserie mit Stufenheck ist etwas länger, um vier Personen ausreichend Platz zu bieten und auch das gläserne, elektro-hydraulisch versenkbare Variodach so im Heck unterbringen zu können, dass noch ein brauchbarer Kofferraum übrig bleibt. Die Dachkonstruktion entspringt einem Jointventure von Webasto und Pininfarina.

VW möchte sich mit der Höherpositionierung des Golf Cabrios in Richtung Passat auch vom Audi A4 Cabrio absetzen, das ja weiterhin mit Stoffdach läuft. Geplant ist bei Audi allerdings auch ein Coupé-Cabrio auf Basis der nächsten A6-Generation.

Ein VW Coupé-Cabrio mit elektro-hydraulischem Hardtop macht natürlich an der Basis auch den Weg frei für einen kleinen VW Roadster mit Textilverdeck.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote