Dacia

Absatz 2004 kräftig gestiegen

Foto: Renault 12 Bilder

Das rumänische Renault-Tochterunternehmen Dacia hat im Jahr 2004 über 95.000 Fahrzeuge verkauft und verzeichnet damit ein Absatzplus von 38,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im Heimatland Rumänien erzielte die Marke mit über 80.000 Zulassungen einen Zuwachs von 32 Prozent und baute mit einem Marktanteil von 46,5 Prozent ihre Position als Nummer eins weiter aus.

Basis für den Erfolg ist vor allem der neue Dacia Logan, von dem bereits über 40.000 Einheiten bestellt wurden. Im zweiten Halbjahr war die Stufenhecklimousine das meistverkaufte Modell der Marke. Der Anteil des Logan an den Dacia Gesamtzulassungen liegt bereits bei 21 Prozent. Vom Dacia Solenza, der noch bis März 2005 produziert wird, wurden insgesamt 31.400 Einheiten abgesetzt. Auf den Exportmärkten ist Dacia dank des Logan ebenfalls stark gefragt und verzeichnete einen Zuwachs von 26,2 Prozent. Angesichts der weiteren Verkaufsstarts in Syrien, Slowenien, Polen, dem Libanon und den baltischen Staaten werden ab Februar 500 statt bisher 300 Dacia Logan in Pitesti täglich vom Band laufen. Mitte 2005 wird das Fahrzeug auch in Deutschland eingeführt.

Neues Heft
Top Aktuell Factory 56 Daimler AG Factory 56 Autonome Transporter im Werk
Beliebte Artikel Logan X90 Das 5.000 Euro Auto von Renault 11/2018, BMW 330e G20 BMW 330e (2019) Plug-in-Hybrid mit Extra-Boost
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 220SE Coupé (1958) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 220 SE aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu