Dacia

Absatz 2004 kräftig gestiegen

Foto: Renault 12 Bilder

Das rumänische Renault-Tochterunternehmen Dacia hat im Jahr 2004 über 95.000 Fahrzeuge verkauft und verzeichnet damit ein Absatzplus von 38,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Im Heimatland Rumänien erzielte die Marke mit über 80.000 Zulassungen einen Zuwachs von 32 Prozent und baute mit einem Marktanteil von 46,5 Prozent ihre Position als Nummer eins weiter aus.

Basis für den Erfolg ist vor allem der neue Dacia Logan, von dem bereits über 40.000 Einheiten bestellt wurden. Im zweiten Halbjahr war die Stufenhecklimousine das meistverkaufte Modell der Marke. Der Anteil des Logan an den Dacia Gesamtzulassungen liegt bereits bei 21 Prozent. Vom Dacia Solenza, der noch bis März 2005 produziert wird, wurden insgesamt 31.400 Einheiten abgesetzt. Auf den Exportmärkten ist Dacia dank des Logan ebenfalls stark gefragt und verzeichnete einen Zuwachs von 26,2 Prozent. Angesichts der weiteren Verkaufsstarts in Syrien, Slowenien, Polen, dem Libanon und den baltischen Staaten werden ab Februar 500 statt bisher 300 Dacia Logan in Pitesti täglich vom Band laufen. Mitte 2005 wird das Fahrzeug auch in Deutschland eingeführt.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken