Dacia

Deutlich über Plan

Foto: Renault

Die Renault-Billigmarke Dacia liegt nach Aussagen von Renault-Chef Carlos Ghosn nicht nur bei den Absatzzahlen, sondern auch in der Marge deutlich über Plan.

Am Rande der IAA in Frankfurt sagte Ghosn am Dienstag (11.9.) gegenüber auto motor und sport: "Die operative Marge des Logan liegt in Westeuropa über sechs Prozent, in Deutschland ist sie sogar zweistellig."    

Grund für das ausgezeichnete Ergebnis sei der überdurchschnittlich hohe Anteil an voll ausgestatteten Modellen. "Wir verkaufen einen besseren Mix als erwartet", so Ghosn.

Allerdings will sich der Konzernchef auf dem Erfolg nicht ausruhen. Nach der Ankündigung des indischen Herstellers Tata, das billigste Auto der Welt zu bauen, lässt Ghosn prüfen, ob Dacia ebenfalls ein solches Fahrzeug bauen kann. Tata Motors hatte angekündigt, mit dem "One lakh car" das billigste Auto der Welt zu bauen. Das Auto soll nur 100.000 Rupien kosten, umgerechnet rund 2.000 Euro, und werde im nächsten Jahr auf den Markt kommen. Tata will von dem Auto jährlich rund 100.000 Fahrzeuge produzieren.

Neues Heft
Top Aktuell Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Beliebte Artikel Dacia Logan MCV Preiswertes Raumschiff Aston Martin DBX Erlkönig Aston Martin DBX (2019) Erste Bilder vom neuen SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden