Dacia Logan Steppe

Der Kombi-Van-Ausblick

Foto: Renault 6 Bilder

Dacia demonstriert mit dem Logan Steppe Konzeptauto, wie eine freizeitorientierte Lifstyleversion des Logan aussehen könnte. Dabei mutet die Studie auf dem Genfer Auto Salon entfernt an einen verlängerten Renault Kangoo mit Elementen des Skoda Roomster an.

Trotzdem zeigt sich das Show Car als eigenständige Studie mit dem typischen Logan-Gesicht, einer tief herabgezogenen Frontschürze mit Unterfahrschutz und Nebellichter unter den Bi-Xenonscheinwerfern. Ausgestellte Radläufe mit 17 Zoll großen Felgen, Trittleisten und ein für den Wintersport optimierter Gepäckträger runden den Freizeitauftritt ab. Dazu wartet der Dacia mit Türgriffen im Metall-Look und in die Rückspiegel integrierte Blinker auf.

Am Heck fallen die Dioden-Rückleuchten hinter Klarglas, der Unterfahrschutz im Metall-Style und die Saloon-Türen mit großen Scheibe auf. Der besondere Clou: Die Hecktüren öffnen sich per Touchbedienung. Nach leichter Berührung geben sie den Zugang frei zum Gepäckraum, der sich dank der tiefen Ladekante bequem be- und entladen lassen soll. Großzügig dimensionierte Fenster mit einer Gesamtfläche von mehr als 3,3 Quadratmeter lassen viel Licht in den Innenraum.

Dort finden bis zu fünf Passagiere ihren Platz. Der Steppe ist mit einem MP3-Player und zwei Bildschirmen in der Rückseite der Kopfstützen ausgestattet. Viele Staufächer und eine im Verhältnis 1/3 zu 2/3 umklappbaren Rückbank, die bis zu 1.700 Liter Volumen freimacht, gehören zum Raumkonzept. Die Mittelkonsole nimmt die Themen und Werkstoffe des Außendesigns auf. In der Konsole befinden sich vorn der Schalthebel und am hinteren, spitz zulaufenden Ende eine elektronische Parkbremse. Alle Bedienelemente - wie die Regler für die Klimaanlage, die Türgriffe oder der Schalthebel - sind ergonomisch geformt.

Offizielle Aussagen weder zu Antriebstechnik und Motoren, noch zu den konkreten Plänen mit dem Fahrzeug. Die Studie gilt jedoch als Ausblick auf den bereits zum Pariser Autosalon im kommenden Herbst angekündigte Logan Kombi und auf eine Großraumlimousine, an der die Marke ebenfalls arbeiten soll.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW Studie I.D. BUZZ CARGO1 VW I.D. Buzz Cargo ab 2020 Elektrischer Bulli mit bis zu 600 km Reichweite
Beliebte Artikel VW Crafter HyMotion VW Crafter HyMotion Seriennaher Transporter mit Brennstoffzelle EuroNCAP Crashtest 2018 Volvo XC40 EuroNCAP-Crashtest 2018 Touareg und A6 gut, Jimny nur drei Sterne
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars