Daewoo Logo

Daewoo

Diesel aus Italien

Der koreanische Autohersteller GM Daewoo und der italienische Motorenproduzent VM Motori haben einen langfristigen Vertrag über Dieselmotoren unterzeichnet.

Die Produktion einer Reihe von 1,5- und 2,0-Liter-Dieselaggregaten ist im neuen Werk in Kunsan/Südkorea geplant. Der Produktionsbeginn für die neuen Motoren ist für den Anfang des Jahres 2006 angesetzt, und es wird erwartet, dass sich das jährliche Volumen auf 250.000 Einheiten belaufen wird. Die Dieselaggregate sollen eine ganze Palette von Daewoo-Fahrzeugen antreiben, wovon das erste ein neues SUV in der Kompaktklasse sein wird.

Nach den Worten von Nick Reilly, Präsident und CEO von GM Daewoo, beläuft sich die Gesamtinvestition einschließlich Konstruktionsentwicklung für den neuen Motor auf fast 475 Milliarden koreanische Won (mehr als 320 Millionen Euro) verteilt über die Dauer des Programms.

Der Baubeginn für das Motorenwerk ist für Juni 2004 vorgesehen, die Arbeiten sollen im April 2005 abgeschlossen sein. GM Daewoo wird mehr als 250 neue Mitarbeiter für die Motorenfabrik einstellen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Daewoo
Artikel 0
Tests 0
Baureihen 0
Alles über Daewoo
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
Subaru Outback (2019)
Neuheiten
Kia Habaniro
Neuheiten
Lincoln Corsair (2019)
Neuheiten