Daewoo

Diesel aus Italien

Daewoo Logo

Der koreanische Autohersteller GM Daewoo und der italienische Motorenproduzent VM Motori haben einen langfristigen Vertrag über Dieselmotoren unterzeichnet.

Die Produktion einer Reihe von 1,5- und 2,0-Liter-Dieselaggregaten ist im neuen Werk in Kunsan/Südkorea geplant. Der Produktionsbeginn für die neuen Motoren ist für den Anfang des Jahres 2006 angesetzt, und es wird erwartet, dass sich das jährliche Volumen auf 250.000 Einheiten belaufen wird. Die Dieselaggregate sollen eine ganze Palette von Daewoo-Fahrzeugen antreiben, wovon das erste ein neues SUV in der Kompaktklasse sein wird.

Nach den Worten von Nick Reilly, Präsident und CEO von GM Daewoo, beläuft sich die Gesamtinvestition einschließlich Konstruktionsentwicklung für den neuen Motor auf fast 475 Milliarden koreanische Won (mehr als 320 Millionen Euro) verteilt über die Dauer des Programms.

Der Baubeginn für das Motorenwerk ist für Juni 2004 vorgesehen, die Arbeiten sollen im April 2005 abgeschlossen sein. GM Daewoo wird mehr als 250 neue Mitarbeiter für die Motorenfabrik einstellen.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote