Daihatsu AI

Japanischer Citycruiser

Foto: Daihatsu 6 Bilder

Fahrspaß, Komfort und Benutzerfreundlichkleit gepaart mit Platz für bis zu vier Passagiere, das ist das Konzept des neuen Kleinwagens AI von Daihatsu, das auf der IAA erstmals in Europa gezeigt wird.

Gerade mal 2,65 Meter lang, 1,475 Meter breit und 1,55 Meter hoch, und damit kaum größer als ein Smart soll der AI in seinem variablen Innenraum vier Erwachsenen oder jeder Menge Gepäck Platz bieten. Gedacht ist das effiziente Automobilpaket als tägliches Gebrauchsfahrzeug für Stadtpendler. Mit einem Wendekreis von nur 6,80 Meter wird es diesem Anspruch auch voll gerecht, und Parklücken und engste Gassen verlieren ihre Schrecken.

Zugang zum Passagierabteil gewähren eine Schiebetür auf der Beifahrer- und eine konvetionelle Tür auf der Fahrerseite. Für Variabilität sorgen komplett umklappbare Sitze, die bei Bedarf eine ebene Ladefläche eröffnen.

Angepasst an den Aktionsraum zeigt sich auch der Antrieb des AI. Zur Wahl stehen ein Dreizylinder-Benzinmotor mit 660 Kubikzentimeter Hubraum und einer Leistung von 48 PS bei maximal 56 Nm Drehmoment, ein Zweizylinder-Zweitakt-Diesel mit Turbo- und Kompressoraufladung, 55 PS/130 Nm und ebenfalls 660 Kubik sowie ein Hybridmotor und ein Benzindirekteinspritzer. Die Kraftübertragung auf die Vorderräder übernimmt beim Dreizylinder eine Dreistufen-Automatik, bei den anderen Motorisierungen ein stufenloses CVT-Getriebe, welche zudem mit einer Start-Stop-Automatik kombiniert wird. Standesgemäß fallen dann auch die Verbräuche der Kleinen aus. Je nach Motorisierung braucht der AI zwischen 2,2 Liter (Hybrid) und 3,4 Liter (Dreizylinder-Benziner) auf 100 Kilometer.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
SUV Audi e-tron Sportback Genf 2019 Audi E-Tron Sportback (2019) im VIDEO Zweites E-Auto ist ein SUV-Coupé BMW X7 40i, Exterieur BMW X7 (2019) im Fahrbericht 2,4 Tonnen flott bewegt
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken