Daimler-Chrysler

Abfindungen im Fluss

Foto: Daimler-Chrysler

In der Mercedes Car Group haben bis Ende März 7.800 Mitarbeiter Verträge über ihr freiwilliges Ausscheiden unterzeichnet, teilte Daimler-Chrysler am Donnerstag (6.4.) in Stuttgart mit. Insgesamt will das Unternehmen bis September 2006 auf diesem Wege rund 8.500 Stellen streichen.

Personalvorstand Günther Fleig zeigte sich zuversichtlich, dass das Personalabbau-Programm wie geplant erfolgreich abgeschlossen werden könnte. Konzernchef Dieter Zetsche hatte im vergangenen Sommer das Programm verkündet, um die Kosten in der Mercedes-Gruppe zu senken. Betroffen sind vor allem die Werke in Sindelfingen und Bremen. Weil für die deutschen Mitarbeiter bis 2012 eine Beschäftigungssicherung gilt, kommt nur ein freiwilliges Ausscheiden in Frage. Die Kosten für das Personalabbauprogramm werden mit 950 Millionen Euro beziffert. Die Umsetzung bewege sich in diesem vorgegeben Rahmen, hieß es am Donnerstag.

Für ein weiteres Personalabbauprogramm hat der Konzern zwei Milliarden Euro bereitgestellt. Bis 2008 sollen weltweit 6.000 von 30.000 Mitarbeitern und Managern in der Verwaltung gehen. Wie seit März bekannt, will der Autokonzern Managern beim Ausscheiden unter anderem eine Abfindung auf Basis von zwei Monatsgehältern je Jahr der Betriebszugehörigkeit zahlen. Von den leitenden Angestellten sind 30 Prozent von dem Personalabbau-Programm betroffen. Wie die künftige personelle Struktur der Führungsebenen des Konzerns aussehen werde, solle Ende April in Vorstand und Aufsichtsrat entschieden werden, hieß es damals aus Konzern-Kreisen weiter.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken