Daimler-Chrysler

Anzeichen für Insiderhandel

Die Bundesagentur für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat nach einem Zeitungsbericht erste Hinweise auf mögliche Kursmanipulationen und Insiderhandel mit den Aktien des Autokonzerns Daimler-Chrysler.

Sie will deshalb ihre Untersuchungen ausweiten. Die Behörde habe eine förmliche Untersuchung des Börsenhandels vor der Rücktrittsankündigung von Vorstandschef Jürgen Schrempp eingeleitet, sagte eine Sprecherin der Behörde dem "Handelsblatt". Eine routinemäßige Voruntersuchung der BaFin habe Hinweise auf mögliche Verstöße gegen Kapitalmarktgesetze ergeben. Angaben zu Personen machte die Behörde nicht. Von Daimler-Chrysler war am Dienstagabend (16.8.) keine Stellungnahme zu erhalten.

Nach der Rücktrittsankündigung von Schrempp am 28. Juli hatte der Kurs der Daimler-Aktie um rund 20 Prozent zugelegt. Kritiker behaupten, dass dabei Insidergeschäften Tür und Tor geöffnet war. Mercedes-Chef Eckhard Cordes hatte einen Tag nach der Ankündigung Schrempps knapp über eine Million Euro Gewinn mit Aktienoptionen gemacht

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht
Beliebte Artikel Sidlik: Mehr Kasse Cordes Höherer Aktiengewinn
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018