Daimler-Chrysler

China billigt Lkw-Deal

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chrysler kann sich mit 24 Prozent bei dem chinesischen Nutzfahrzeughersteller Beiqi Foton einkaufen.

Die Anteilseigner billigten die Beteiligung für 817 Millionen Yuan (79 Millionen Euro), wie der Lastwagenproduzent am Mittwoch (17.1.) in einer Mitteilung an der Schanghaier Börse berichtete. Die formelle Genehmigung durch das Handelsministerium stand zwar noch aus, doch ist seit vergangenem Jahr die Übernahme auch größerer Anteile an Aktienunternehmen durch ausländische Firmen erlaubt.

Eigentlich hatte der weltgrößte Nutzfahrzeughersteller ein Gemeinschaftsunternehmen mit Foton angestrebt. Doch betreibt Daimler-Chrysler schon zwei Joint Venture im Nutzfahrzeugbereich in China und hat damit die behördliche Obergrenze für solche Kooperationen erreicht. Der Autokonzern arbeitet im Nutzfahrzeugbereich bereits mit Yaxing Benz nahe Nanjing sowie der Fujian Motor Industry Group in Südchina zusammen.

Der größte Anteilseigner an Foton ist mit jetzt 34 Prozent die Beijing Automotive Industry Holding (Beiqi), mit der Daimler-Chrysler in Peking ein Joint Venture zur Herstellung von Mercedes und Jeep Cherokee betreibt.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes A 45 AMG Wegen Diesel-Rückrufen Daimler mit Gewinnwarnung
Beliebte Artikel Chrysler China-Dodge für US-Markt Chrysler Jeep-Compass für China?
Anzeige
Sportwagen BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018