Daimler-Chrysler

Finanzsparte bleibt

Daimler-Chrysler will sich nach Informationen der "Automobilwoche" angeblich von Unternehmen im Finanzbereich trennen. Dies geschehe im Rahmen der vom künftigen Konzernchef Dieter Zetsche verordneten Konzentration auf das Autogeschäft, schreibt das Branchenblatt.

Unter anderem stehe die Daimler-Chrysler Services Structured Finance GmbH mit Sitz in Stuttgart zum Verkauf. Ein Sprecher der Daimler-Chrysler AG nannte den Bericht am Samstag (5.11.) in Stuttgart "absoluten Nonsens".

Die Finanztochter initiiert platziert und verwaltet Investment-Transaktionen und Kapitalanlagen für private und institutionelle Investoren. Das Unternehmen habe in den vergangenen 13 Jahren 77 Fonds mit 22.000 Kunden und einem Investitionsvolumen von 11,7 Milliarden Euro aufgelegt, schreibt das Blatt. Die "Automobilwoche" zitiert einen Unternehmenssprecher mit den Worten: "Es gibt im Gesamtkonzern eine Strategie zur Fokussierung auf das automobile Kerngeschäft". Neben dem Verkauf von MTU Friedrichshafen sollen auch andere, nicht mit dem Autogeschäft verbundenen Produktionseinheiten zur Debatte stehen. Nach Angaben aus Unternehmenskreisen sollen nun auch im "Nicht-Produktions-Bereich" entsprechende Verkaufspakete identifiziert werden, schreibt das Blatt weiter.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel MTU Daimler-Chrysler zahlt bar Daimler-Chrysler Überraschende Gewinnsteigerung
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu