Daimler-Chrysler

Fünf Millionen für den Chef

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chrysler-Chef Dieter Zetsche hat im vergangenen Jahr 5,091 Millionen Euro verdient. Wie aus dem am Dienstag (27.2.) veröffentlichten Geschäftsbericht hervorgeht, liegt Tom LaSorda, Chef der verlustreichen US-Sparte Chrysler, mit 2,405 Millionen Euro an zweiter Stelle der Gehaltsrangliste der neun Daimler-Chrysler-Vorstandsmitglieder.

Insgesamt verdienten die neun Vorstände 20,533 Millionen Euro - im Jahr davor hatten zehn Vorstandsmitglieder mit 34,9 Millionen Euro noch deutlich mehr Vergütung bekommen.

Zetsche erhält für 2006 wie bereits für 2005 eine fixe Grundvergütung von 1,5 Millionen Euro. Zu Sachbezügen (339.000 Euro) kommen noch ein Jahresbonus von 2,56 Millionen Euro sowie mittel-und langfristige Vergütungen vor allem auf Aktienbasis in Höhe von 688.000 Euro. Auch LaSorda, dessen Chrysler-Sparte 2006 einen Verlust von rund einer Milliarde Euro hinnehmen musste, bekam einen

Jahresbonus von 861.000 Euro. Dritter der Verdienstrangliste der Daimler-Chrysler-Vorstände ist Forschungs- und Entwicklungschef Thomas Weber (2,2 Mio Euro), die geringste Vergütung bekam Einkaufsvorstand Thomas Sidlik (1,64 Mio Euro).

Kodex verlangt Offenlegung der Vergütung

Erstmals wurden für das abgelaufene Geschäftsjahr detailliert die Vorstandsvergütungen aufgelistet, wie es der Kodex für die gute Unternehmensführung (Corporate Governance) verlangt. Zetsche hatte im vergangenen Jahr auf der Hauptversammlung in Berlin den Anfang gemacht, als Aufsichtsratschef Hilmar Kopper unter dem Beifall der Aktionäre erstmals die wesentlichen Teile der Vergütung des Autobosses genannt hatte. Zetsches Vorgänger Jürgen Schrempp hatte sich stets geweigert, sein Gehalt zu nennen.

Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft 03/2019, VW Golf Variant 1.5 TGI CNG Röntgenbild Neuer VW 1.5 TGI evo Golf Variant mit Erdgasmotor kostet 31.480 Euro 03/2019, ADAC-Test SCR-Nachrüst-Katalysatoren Abschluss März 2019 SCR-Nachrüst-Katalysatoren für Euro 5-Diesel ADAC sieht Licht und Schatten im Langzeittest
SUV Skoda Karoq Sportline Fahrbericht Skoda Karoq Sportline (2019) Mit 190 PS ein SPORT-Utlity Vehicle? Fiat 500X 1.6 Multijet, Exterieur Fiat 500X 1.6 Multijet im Dauertest Kleiner Fiat-SUV mit Langzeitqualitäten?
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken