Daimler-Chrysler

Kleinert geht - Inacker kommt

Foto: dpa

Der bisherige Leiter des Berliner Büros der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung", Michael Inacker, wird als Nachfolger von Matthias Kleinert die Leitung des Bereichs Politik und Außenbeziehungen bei Daimler-Chrysler übernehmen.

Wie der Autokonzern am Mittwoch (10.9.) in Stuttgart mitteilte, wird der 39-jährige Inacker für diese Themen weltweit mit Ausnahme von Nordamerika zuständig sein. Inacker hatte früher zwei Jahre den Planungsstab des Vorstandsvorsitzenden Jürgen Schrempp geleitet.

Die Gesamtverantwortung für den Bereich Politik und Außenbeziehungen trägt vom 1. Januar 2004 an der Amerikaner Robert G. Liberatore (54). Er hatte bisher den Bereich Politik und Außenbeziehungen für Nordamerika geleitet. In dieser Funktion folgt ihm Timothy J. McBride (42) nach.

Kleinert (65), bisher Generalbevollmächtigter der Daimler-Chrysler AG, wird zum Jahresende in den Ruhestand treten. Er war 1988 nach 16 Jahren als Fraktions- und Regierungssprecher von Lothar Späth (CDU) zur damaligen Daimler-Benz AG gewechselt.

Neues Heft
Top Aktuell SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look
Beliebte Artikel 10/2018, Thunder Power Chloe Thunder Power Chloe Billig-Elektroauto aus Belgien Fisker E-Motion Sitzprobe Fisker EMotion (2019) Caterpillar unterstützt Batterieentwicklung
Anzeige
Sportwagen SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel