Daimler-Chrysler

Manager versilbern Aktienoptionen

Foto: Daimler-Chrysler

Das Aktienoptionsprogramm von Daimler-Chrysler für seine Manager kommt den Konzern und die Altaktionäre des Unternehmens nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" teuer zu stehen.

Wie aus Pflichtveröffentlichungen des Konzerns hervorgehe, seien allein im ersten Halbjahr 2007 rund 26 Millionen Optionen des Leistungsanreizprogramms für die Jahre 2000 bis 2004 gezogen worden.

Seit dem Start des Programms, in dessen Rahmen insgesamt 92,4 Millionen Optionen gewährt wurden, habe sich damit die Zahl der Daimler-Chrysler-Aktien um gut 50 Millionen auf 1,054 Milliarden Stück erhöht, schreibt die Zeitung. Da für die Optionen neue Aktien ausgegeben werden, führe dies zu einem Kapitalverwässerungseffekt von rund fünf Prozent. Ohne das Optionsprogramm läge der Daimler-Aktienkurs damit nach Berechnungen der "Stuttgarter Nachrichten" statt bei aktuell rund 68 Euro bei 71,45 Euro.

Das Programm komme nicht nur die Altaktionäre, sondern auch den Konzern teuer zu stehen. Denn Daimler-Chrysler bezahle den rund 6.000 bezugsberechtigten Führungskräften - 15 Prozent der Optionen sind für den Vorstand reserviert - die Differenz zwischen dem so genannten Referenzpreis (Tageskurs bei Zuteilung) und dem um 20 Prozent höheren Ausübungspreis. Bei einer durchschnittlichen Differenz von 8,85 Euro je Option wurden damit für den Konzern allein im ersten Halbjahr rund 230 Millionen Euro an Zuschuss fällig. Würden alle Optionen gezogen, beliefen sich die Zuschüsse des Konzerns auf insgesamt über 800 Millionen Euro. Einschließlich der an der Börse realisierten Kursgewinne habe das Programm für die Manager einen Milliardenwert, schreibt die Zeitung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote