Daimler-Chrysler

Manager versilbern Aktienoptionen

Foto: Daimler-Chrysler

Das Aktienoptionsprogramm von Daimler-Chrysler für seine Manager kommt den Konzern und die Altaktionäre des Unternehmens nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" teuer zu stehen.

Wie aus Pflichtveröffentlichungen des Konzerns hervorgehe, seien allein im ersten Halbjahr 2007 rund 26 Millionen Optionen des Leistungsanreizprogramms für die Jahre 2000 bis 2004 gezogen worden.

Seit dem Start des Programms, in dessen Rahmen insgesamt 92,4 Millionen Optionen gewährt wurden, habe sich damit die Zahl der Daimler-Chrysler-Aktien um gut 50 Millionen auf 1,054 Milliarden Stück erhöht, schreibt die Zeitung. Da für die Optionen neue Aktien ausgegeben werden, führe dies zu einem Kapitalverwässerungseffekt von rund fünf Prozent. Ohne das Optionsprogramm läge der Daimler-Aktienkurs damit nach Berechnungen der "Stuttgarter Nachrichten" statt bei aktuell rund 68 Euro bei 71,45 Euro.

Das Programm komme nicht nur die Altaktionäre, sondern auch den Konzern teuer zu stehen. Denn Daimler-Chrysler bezahle den rund 6.000 bezugsberechtigten Führungskräften - 15 Prozent der Optionen sind für den Vorstand reserviert - die Differenz zwischen dem so genannten Referenzpreis (Tageskurs bei Zuteilung) und dem um 20 Prozent höheren Ausübungspreis. Bei einer durchschnittlichen Differenz von 8,85 Euro je Option wurden damit für den Konzern allein im ersten Halbjahr rund 230 Millionen Euro an Zuschuss fällig. Würden alle Optionen gezogen, beliefen sich die Zuschüsse des Konzerns auf insgesamt über 800 Millionen Euro. Einschließlich der an der Börse realisierten Kursgewinne habe das Programm für die Manager einen Milliardenwert, schreibt die Zeitung.

Neues Heft
Top Aktuell Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Mercedes E-Klasse Limousine Erlkönig Facelift kommt 2019
Beliebte Artikel DC Job-Auslagerung stößt auf Widerstand 11/2018, BMW M340i xDrive Heck Seite Standbild BMW M340i (2019) Hinterradantrieb nur für die USA
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Allrad Jeep Gladiator Concept 2005 Jeep Wrangler Pickup Neuer Pickup-Jeep für 2019 Seat Ateca Schnee Winter SUV Die 30 billigsten 4x4-SUV Winter-SUV bis 30.000 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden