Daimler-Chrysler

Manager versilbern Aktienoptionen

Foto: Daimler-Chrysler

Das Aktienoptionsprogramm von Daimler-Chrysler für seine Manager kommt den Konzern und die Altaktionäre des Unternehmens nach einem Bericht der "Stuttgarter Nachrichten" teuer zu stehen.

Wie aus Pflichtveröffentlichungen des Konzerns hervorgehe, seien allein im ersten Halbjahr 2007 rund 26 Millionen Optionen des Leistungsanreizprogramms für die Jahre 2000 bis 2004 gezogen worden.

Seit dem Start des Programms, in dessen Rahmen insgesamt 92,4 Millionen Optionen gewährt wurden, habe sich damit die Zahl der Daimler-Chrysler-Aktien um gut 50 Millionen auf 1,054 Milliarden Stück erhöht, schreibt die Zeitung. Da für die Optionen neue Aktien ausgegeben werden, führe dies zu einem Kapitalverwässerungseffekt von rund fünf Prozent. Ohne das Optionsprogramm läge der Daimler-Aktienkurs damit nach Berechnungen der "Stuttgarter Nachrichten" statt bei aktuell rund 68 Euro bei 71,45 Euro.

Das Programm komme nicht nur die Altaktionäre, sondern auch den Konzern teuer zu stehen. Denn Daimler-Chrysler bezahle den rund 6.000 bezugsberechtigten Führungskräften - 15 Prozent der Optionen sind für den Vorstand reserviert - die Differenz zwischen dem so genannten Referenzpreis (Tageskurs bei Zuteilung) und dem um 20 Prozent höheren Ausübungspreis. Bei einer durchschnittlichen Differenz von 8,85 Euro je Option wurden damit für den Konzern allein im ersten Halbjahr rund 230 Millionen Euro an Zuschuss fällig. Würden alle Optionen gezogen, beliefen sich die Zuschüsse des Konzerns auf insgesamt über 800 Millionen Euro. Einschließlich der an der Börse realisierten Kursgewinne habe das Programm für die Manager einen Milliardenwert, schreibt die Zeitung.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel DC Job-Auslagerung stößt auf Widerstand IAA Nutzfahrzeuge 2018 Volvo Electric Hybrid Elektro-Linienbusse (IAA 2018) Flüsterleise durch die City
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus