Daimler-Chrysler

Toll Collect drückt, Gewinn steigt

Die Toll Collect-Pleite hat beim Autokonzern Daimler-Chrysler im ersten Quartal zu einem Einbruch beim Konzernergebnis geführt. Das US-Sorgenkind Chrysler konnte dagegen den operativen Gewinn per Ende März deutlich steigern.

Das teilte Daimler-Chrysler am Donnerstag (29.4.) in Stuttgart mit. Insgesamt ging das Konzernergebnis um 33 Prozent auf 393 Millionen Euro zurück. Der operative Gewinn legte um zehn Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zu. Für das Gesamtjahr erwartet Daimler eine Steigerung des operativen Gewinns im Vorjahresvergleich (5,6 Milliarden Euro). Chrysler gehe von einem "deutlich" positiven Ergebnis aus, hieß es. Währungsbedingt ging der Umsatz leicht um drei Prozent auf 32,3 Milliarden Euro zurück.

Das Konzernergebnis wurde wesentlich durch die Neueinschätzung der erwarteten Aufwendungen für Toll Collect um 279 Millionen Euro belastet. Dadurch sank der Gewinn im Geschäftsfeld Dienstleistungen von 419 auf 221 Millionen Euro. Die angeschlagene US-Tochter Chrysler konnte den operativen Gewinn in den ersten drei Monaten um 96 Prozent auf 298 Millionen Euro erhöhen. Die Mercedes Car Group habe wegen der Marktschwäche und dem bevorstehenden Modellwechsel bei wichtigen Modellen "erwartungsgemäß" einen Absatzrückgang von neun Prozent verzeichnet. Der operative Gewinn sank um sieben Prozent auf 639 Millionen Euro. Die Nutzfahrzeuge legten weiter kräftig zu - ihr Gewinn stieg um 470 Prozent auf 268 Millionen Euro.

Täglich wissen was läuft
Hier gibt´s den Gratis-Newsletter rund um Auto, Motor und Sport.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Tech & Zukunft Volvo Slippery Road Alert Volvo Hazard Light Alert und Slippery Road Alert Sicherheitssysteme serienmäßig und nachrüstbar Carsten Breitfeld Byton-Vorstandsvorsitzender Carsten Breitfeld geht Chinesisches Elektroauto-Start-up verliert Mitgründer
SUV Erster Check Mercedes GLS Erster Check Mercedes GLS 2019 Mercedes Maximus Hozon U Elektro-SUV China Erster Check Hozon U Schafft es Chinas E-SUV zu uns?
Mittelklasse VW Passat Variant, Gebrauchtwagen-Check, asv2317 VW Passat Variant im Gebrauchtwagen-Check Auch als Gebrauchtwagen ein Publikumsliebling? Toyota Camry Hybrid (2019) Toyota Camry Hybrid (2019) Mittelklasse-Hybrid ab 39.990 Euro
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken