Daimler-Chrysler

Überraschende Gewinnsteigerung

Daimler-Chrysler hat im dritten Quartal seinen operativen Gewinn überraschend deutlich gesteigert. Der Operating Profit stieg um 38 Prozent auf 1,83 Milliarden Euro, teilte der Stuttgarter Autobauer am Dienstagabend (25.10.) mit. Damit wurden die Schätzungen der Analysten übertroffen.

Zu den guten Quartalszahlen trugen sowohl die Mercedes Car Group mit der Kernmarke Mercedes-Benz, die US-Sparte Chrysler wie vor allem auch das blendende Nutzfahrzeuggeschäft bei. Der Autokonzern erneuerte die Prognose für das Gesamtjahr, dass ohne die Belastungen für die Neuausrichtung von smart ein leichter Anstieg des operativen Gewinns gegenüber 2004 (5,8 Milliarden Euro) zu erwarten sei.

Von Juli bis September konnte Daimler-Chrysler den Umsatz um neun Prozent auf 38,2 Milliarden Euro erhöhen. Auch der Fahrzeugabsatz legte um neun Prozent auf 1,2 Millionen Autos zu.

Chrysler legte um 43 Prozent zu

Dank der erfolgreichen neuen Modelle und der, wie es hieß, eingeleiteten Effizienzsteigerungs-Maßnahmen konnte die Mercedes Car Group den operativen Gewinn um 43 Prozent auf 436 Millionen Euro steigern. Chrysler legte ebenfalls um 43 Prozent zu und konnte mit einem Gewinn von 310 Millionen Euro als einziger der drei US-Autobauer im Fahrzeuggeschäft schwarze Zahlen schreiben.

Das Nutzfahrzeuggeschäft legte sprunghaft um 213 Prozent auf 498 Millionen Euro Gewinn zu und war damit die erfolgreichste Sparte. Das Vorjahres-Vergleichsquartal war allerdings durch die Aufwendungen für Mitsubishi Fuso in Japan belastet worden. Die Finanzsparte konnte mit 408 Millionen Euro operativen Gewinn das Ergebnis fast halten (minus ein Prozent).
Der Reingewinn von Daimler-Chrysler sank allerdings um 21 Prozent auf 755 Millionen Euro. Begründet wurde dies vor allem mit einem außerordentlich hohen Ertrag aus dem Verkauf von Hyundai-Aktien im Vorjahr.

Ursprünglich hatte der Autokonzern die Quartalszahlen erst am Mittwoch veröffentlichen wollen. Die überraschende Publizierung am Dienstagabend wurde damit erklärt, dass der operative Gewinn deutlich über den Kapitalmarkterwartungen gelegen habe und der Prüfungsausschuss der Veröffentlichung am Dienstagnachmittag zugestimmt habe. Finanzchef Bodo Uebber will die Zahlen am Mittwochnachmittag in einer Telefonkonferenz erläutern.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Porsche Cayenne Diesel Porsche-Chef Blume "Von Porsche wird es künftig keine Diesel mehr geben“
Beliebte Artikel DC-Boss: Mehr Effizienz Analysten Daimler-Chrysler mit gutem 3. Quartal
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu