Daimler

Indien-Partnerschaft steht

Foto: Daimler

Die Daimler-Lastwagensparte und die indische Hero Group haben sich auf die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Produktion von Nutzfahrzeugen geeinigt.

Geplant sei zunächst der Bau von Modellvarianten leichter, mittelschwerer und schwerer Nutzfahrzeuge von Daimler Trucks für den indischen Markt, teilte das Unternehmen am Freitag (14.12.) in Stuttgart mit. Später soll dann auch für den Export produziert werden. Die Gründung des Joint Ventures soll Ende des ersten Quartals 2008 abgeschlossen sein.

Daimler-Vorstandsmitglied Andreas Renschler sprach von einem Meilenstein für die Gesamtstrategie von Daimler Trucks, sich in den schnell wachsenden Schwellenmärkten zu engagieren. Der Stuttgarter Autokonzern hatte kürzlich bekannt gegeben, mit dem indischen unternehmen Sutlej Motors Busse zu bauen. In einer eigenen Fabrik im indischen Pune werden zudem Mercedes-Benz-Pkw montiert.

Der von der Familie Munjal gegründete Mischkonzern Hero erwirtschaftete zuletzt einen Umsatz von mehr als vier Milliarden US-Dollar. Das Joint Venture von Hero und Honda gilt als der weltgrößte Motorradhersteller. Daimler Trucks erlöste 2006 knapp 32 Milliarden Euro.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Daimler Wörth steht still Daimler Lkw-Partner in Indien
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu