Daimler Nutzfahrzeuge

Wolfgang Bernhard verlässt Daimler

Wolfgang Bernhard Foto: Daimler

Daimlers Nutzfahrzeug-Vorstand Wolfgang Bernhard verlässt den Konzern. Der 56-Jährige verzichtete auf seine geplante Vertragsverlängerung und verlässt den Vorstand auf eigenen Wunsch.

Das teilte Daimler am Freitag (10.2.2017) mit. Bernhards Vertrag endet offiziell im Februar 2018. „Wir bedauern diesen Entschluss, haben aber eine Anzahl hervorragender Führungskräfte, die die Nachfolge antreten können. Wir danken Wolfgang Bernhard für seine engagierte Tätigkeit und respektieren seine persönliche Entscheidung“, sagte Manfred Bischoff Aufsichtsratsvorsitzender. Wolfgang Bernhard wird mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben freigestellt. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird Dieter Zetsche die Leitung des Geschäftsfelds übernehmen.

Wolfgang Bernhard hat im Jahr 2009 die Leitung des Geschäftsfelds Mercedes-Benz Vans übernommen und wurde im Februar 2010 in den Vorstand der Daimler AG berufen. Bis März 2013 war er als Vorstandsmitglied für Produktion und Einkauf Mercedes-Benz Cars & Mercedes-Benz Vans verantwortlich, ab April 2013 dann für das Geschäftsfeld Daimler Trucks & Buses. Laut „Spiegel Online“ hat Bernhard erklärt, dass er künftig selbstständig arbeiten wolle, möglicherweise als Investor.

Daum übernimmt von Bernhard

Zum Nachfolger von Bernhard hat der Daimler-Aufsichtsrat Martin Daum bestimmt. Der 57-Jährige übernimmt zum 1. März 2017 den Vorstandsposten für die Geschäftsfelder Daimler Trucks und Daimler Buses. Daum hat seine Karriere im Jahr 1987 bei Daimlr begonnen. Später leitete er das Nutzfahrzeug-Geschäft in den USA und dem NAFTA-Raum, war dann Vizepräsident Produktion Mercedes-Benz Lkw Mitglied der Geschäftsführung von Mercedes-Benz Trucks in Europa und gleichzeitig Standortverantwortlicher für das Mercedes-Benz-Werk Wörth.

Neuester Kommentar

Nach meinem (bescheidenen) Wissen wurden die Managementmethoden von B. mit den denen von P. (Piech) verglichen, grillen, heisser grillen, standrechtlich..Management by fear - warum geht er bei Daimler, bzw. warum wurde er gegangen (verlässt mit sofortiger Wirkung)?- Weil er zum wiederholten Mal beim Chef-Screening durchgefallen ist.

armira78 12. Februar 2017, 22:43 Uhr
Neues Heft
Top Aktuell VW MEB Modularer Elektrobaukasten (MEB) So günstig werden VWs neue E-Autos
Beliebte Artikel Wolfgang Bernhard Daimler-Vorstand Schmückle geht, Bernhard kommt IAA Nutzfahrzeuge 2018 Volvo Electric Hybrid Elektro-Linienbusse (IAA 2018) Flüsterleise durch die City
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus