Daimler

Optimistisch für 2008

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich auf der Autoshow in Detroit (USA) optimistisch für das Autojahr 2008 geäußert. Gute Chancen sieht er vor allem auch in den USA, wo der Stuttgarter Autokonzern 2007 mit 253.400 Fahrzeugen (plus zwei Prozent) seinen 14. Absatzrekord in Folge einfuhr.

Zetsche sagte am Samstagabend (12.1.), dass mit der M-Klasse, dem GL und der R-Klasse in diesem Jahr drei Geländewagen mit der besonders sauberen Bluetec-Dieseltechnik ihre Zulassung in allen 50 US-Bundesstaaten erhalten würden.

Mercedes-Benz Cars wird nach Zetsches Worten 2008 sechs Modelle erneuern und zwei komplett neue Fahrzeuge auf den Markt bringen: Das CLC-Coupé sowie den kleinen Geländewagen GLK, der in Detroit als seriennahe Studie vorgestellt wird. "Der GLK ist das richtige Modell zur rechten Zeit", meinte der Autoboss im Hinblick auf den Absatzboom bei kleineren Geländewagen.

Zetsche sagte erneut, dass Mercedes-Benz im Jahr 2010 eine Umsatzrendite von zehn Prozent einfahren wolle. Er hob hervor, dass das Flaggschiff S-Klasse im Jahr 2007 mit 58.500 verkauften Einheiten rund 30 Prozent mehr abgesetzt habe als BMW und Audi mit ihren Top-Modellen 7er und A8 zusammen.

Neues Heft
Top Aktuell Mazda 3 Erlkönig Mazda 3 (2019) Kompaktmodell als Erlkönig erwischt
Beliebte Artikel Daimler denkt an Zukäufe Daimler Indien-Partnerschaft steht
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden