Daimler

Optimistisch für 2008

Foto: Daimler-Chrysler

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat sich auf der Autoshow in Detroit (USA) optimistisch für das Autojahr 2008 geäußert. Gute Chancen sieht er vor allem auch in den USA, wo der Stuttgarter Autokonzern 2007 mit 253.400 Fahrzeugen (plus zwei Prozent) seinen 14. Absatzrekord in Folge einfuhr.

Zetsche sagte am Samstagabend (12.1.), dass mit der M-Klasse, dem GL und der R-Klasse in diesem Jahr drei Geländewagen mit der besonders sauberen Bluetec-Dieseltechnik ihre Zulassung in allen 50 US-Bundesstaaten erhalten würden.

Mercedes-Benz Cars wird nach Zetsches Worten 2008 sechs Modelle erneuern und zwei komplett neue Fahrzeuge auf den Markt bringen: Das CLC-Coupé sowie den kleinen Geländewagen GLK, der in Detroit als seriennahe Studie vorgestellt wird. "Der GLK ist das richtige Modell zur rechten Zeit", meinte der Autoboss im Hinblick auf den Absatzboom bei kleineren Geländewagen.

Zetsche sagte erneut, dass Mercedes-Benz im Jahr 2010 eine Umsatzrendite von zehn Prozent einfahren wolle. Er hob hervor, dass das Flaggschiff S-Klasse im Jahr 2007 mit 58.500 verkauften Einheiten rund 30 Prozent mehr abgesetzt habe als BMW und Audi mit ihren Top-Modellen 7er und A8 zusammen.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote