Daimler

Wörth steht still

Foto: Daimler-Chrysler

Wegen eines Lieferengpasses stehen bei den Mercedes-Lastwagenwerken im pfälzischen Wörth die Bänder still.

Eine Sprecherin des Stuttgarter Autobauers sagte am Freitag (14.12.), seit Donnerstagnachmittag werde im größten Nutzfahrzeugwerk des Konzerns nicht mehr produziert, weil ein Zulieferer nicht so viele Teile habe liefern können wie benötigt. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Rheinpfalz".

Der Betrieb solle am Montag mit der Frühschicht wieder aufgenommen werden. In dem Werk arbeiten rund 10.000 Menschen, die meisten davon in der Produktion. Der Engpass wirke sich auch auf die Motorenproduktion in Mannheim aus. Zu Einzelheiten äußerte sich der Stuttgarter Autobauer nicht.

Bei dem Zulieferer soll es sich laut Zeitung um einen Hersteller von Gussteilen handeln. Die Sprecherin wollte weder den Zulieferer nennen, noch und um welche Teile es sich handelt. Auch um Weihnachten werde die Produktion für einige Tage ausfallen. Die Sprecherin sagte, wegen des Nutzfahrzeugbooms in Europa werde in Wörth seit Monaten an der Kapazitätsgrenze gearbeitet.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote