Daimler

Wörth steht still

Foto: Daimler-Chrysler

Wegen eines Lieferengpasses stehen bei den Mercedes-Lastwagenwerken im pfälzischen Wörth die Bänder still.

Eine Sprecherin des Stuttgarter Autobauers sagte am Freitag (14.12.), seit Donnerstagnachmittag werde im größten Nutzfahrzeugwerk des Konzerns nicht mehr produziert, weil ein Zulieferer nicht so viele Teile habe liefern können wie benötigt. Sie bestätigte damit einen Bericht der "Rheinpfalz".

Der Betrieb solle am Montag mit der Frühschicht wieder aufgenommen werden. In dem Werk arbeiten rund 10.000 Menschen, die meisten davon in der Produktion. Der Engpass wirke sich auch auf die Motorenproduktion in Mannheim aus. Zu Einzelheiten äußerte sich der Stuttgarter Autobauer nicht.

Bei dem Zulieferer soll es sich laut Zeitung um einen Hersteller von Gussteilen handeln. Die Sprecherin wollte weder den Zulieferer nennen, noch und um welche Teile es sich handelt. Auch um Weihnachten werde die Produktion für einige Tage ausfallen. Die Sprecherin sagte, wegen des Nutzfahrzeugbooms in Europa werde in Wörth seit Monaten an der Kapazitätsgrenze gearbeitet.

Neues Heft
Top Aktuell 11/2018, BMW 330e Plug-in-Hybrid Neuer BMW 3er G20 (2018) Bald auch als Plug-in-Hybrid 330e
Beliebte Artikel Daimler Lkw-Partner in Indien Daimler Zetsche verschärft Rendite-Ziele
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu