Dale Earnhardt stirbt in Daytona

auto motor und sport - Einer der populärsten Sportler in den Vereinigten Staaten ist beim 500 Meilenrennen in Daytona ums Leben gekommen.

Dale Earnhardt ist beim 500 Meilenrennen in Daytona ums Leben gekommen. Das Auto des siebenfachen Nascar-Meisters war in der 199. von 200 Runden im Kampf um Platz drei mit Sterling Marlin kollidiert, in die Absperrmauer gerutscht und anschließend seitlich vom Pontiac von Ken Schrader getroffen worden.

Das 500 Meilenrennen von Daytona ist das erste und wichtigste von 36 Rennen zum Winston-Cup in dem der Sieger der amerikanischen Tourenwagenmeisterschaft Nascar ermittelt wird. Vor 200.000 Zuschauern musste das Rennen wegen eines Massenunfalls in der 174. Runde für 15 Minuten unterbrochen werden.
Earnhardt wurde ins Halifax-Medical Center gebracht, wo die behandelnden Ärzte zwei Stunden später seinen Tod bekannt gaben. Der 49jährige erlitt einen Schädelbruch und starb an schweren Hirnverletzungen. Nach Aussagen der Ärzte war Earnhardt sofort tot.
Dale Earnhardt trug zum Unfallzeitpunkt einen offenen Helm ohne Kinnschutz. Der Leiter des Ärzteteams Dr. Steve Bohannon sagte, es sei jedoch in diesem Fall unwarscheinlich, dass Earnhardt größere Überlebenschancen mit einem Vollvisierhelm gehabt hätte.
Dale Earnhardt war seit 1976 in der Nascar-Meisterschaft aktiv. Er gewann 76 Rennen und nach jahrzehntelangen Versuchen auch 1998 das prestigeträchtige Daytona 500. Earnhardt war einer der populärsten Sportler in den Vereinigten Staaten. Der 49jährige hinterlässt seine Frau Teresa und vier Kinder. Sein Sohn Dale Junior errang in Daytona Rang zwei. Das Rennen gewann Michael Waltrip.

Neues Heft
Top Aktuell Factory 56 Daimler AG Factory 56 Autonome Transporter im Werk
Beliebte Artikel 11/2018, BMW 330e G20 BMW 330e (2019) Plug-in-Hybrid mit Extra-Boost VW Tayron China VW-SUV-Offensive für China Tharu und Tayron vorgestellt
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 220SE Coupé (1958) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 220 SE aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu