DC

Laster bringen Kasse

Foto: Daimler-Chrysler

Die Daimler-Chrysler-Nutzfahrzeugsparte hat einem Pressebericht zufolge den operativen Gewinn im vergangenen Jahr trotz der Belastung durch die japanische Tochter Fuso fast verdoppelt.

Das Betriebsergebnis (Operating Profit) sei von 855 Millionen Euro im Vorjahr auf rund 1,6 Milliarden Euro 2004 verbessert worden, schreibt die Zeitung "Rheinpfalz" in ihrer Freitagausgabe (7.1.) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Ein Konzernsprecher wollte die Zahlen auf Anfrage nicht kommentieren. Die Ergebnisse würden auf der Bilanzpressekonferenz am 10. Februar in Stuttgart vorgelegt. Er verwies zudem auf frühere Angaben, dass der weltgrößte Nutzfahrzeuganbieter 2004 den Gewinn deutlich steigern werde.

Fuso hatte nach Rückruf-Skandalen unter dem früheren Mitsubishi- Management mit erheblichen Problemen zu kämpfen und belastete Daimler-Chrysler 2004 mit rund 470 Millionen Euro. Daimler-Chrysler hatte von Januar bis November 2004 weltweit bereits 643.000 Nutzfahrzeuge verkauft. 2003 waren es insgesamt 501.000.

Neues Heft
Top Aktuell Toyota Corolla Limousine (2018) Toyota Corolla Limousine (2019) Überall verbessert
Beliebte Artikel Daimler-Chrysler China erlaubt Pkw-Produktion 11/2018, Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender des VW-Konzerns VW überarbeitet 5-Jahres-Plan 44 Milliarden für E-Autos
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu