auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

DC

Laster bringen Kasse

Foto: Daimler-Chrysler

Die Daimler-Chrysler-Nutzfahrzeugsparte hat einem Pressebericht zufolge den operativen Gewinn im vergangenen Jahr trotz der Belastung durch die japanische Tochter Fuso fast verdoppelt.

Das Betriebsergebnis (Operating Profit) sei von 855 Millionen Euro im Vorjahr auf rund 1,6 Milliarden Euro 2004 verbessert worden, schreibt die Zeitung "Rheinpfalz" in ihrer Freitagausgabe (7.1.) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Ein Konzernsprecher wollte die Zahlen auf Anfrage nicht kommentieren. Die Ergebnisse würden auf der Bilanzpressekonferenz am 10. Februar in Stuttgart vorgelegt. Er verwies zudem auf frühere Angaben, dass der weltgrößte Nutzfahrzeuganbieter 2004 den Gewinn deutlich steigern werde.

Fuso hatte nach Rückruf-Skandalen unter dem früheren Mitsubishi- Management mit erheblichen Problemen zu kämpfen und belastete Daimler-Chrysler 2004 mit rund 470 Millionen Euro. Daimler-Chrysler hatte von Januar bis November 2004 weltweit bereits 643.000 Nutzfahrzeuge verkauft. 2003 waren es insgesamt 501.000.

Neues Heft
Top Aktuell Subaru WRX STi S209 Subaru WRX STi S209 Erstes Bild des neuen Sportlers
Beliebte Artikel Daimler-Chrysler China erlaubt Pkw-Produktion SPERRFRIST 07/11/18 00:01 Uhr BMW Z4 G29 2019 Fahrbericht Zulassungen Baureihen 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Anzeige
Sportwagen Toyota GR Supra A90 (2019) 2020 Ford Mustang Shelby GT500 - Muscle Car - Carbon Fiber Track Package Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Oldtimer & Youngtimer BMW 5er E34 Scheunenfund Bulgarien BMW-Scheunenfund Elf alte 5er in Bulgarien entdeckt Everytimer ETA 02 BMW 1er Cabrio Umbau Everytimer ETA 02 Retro-Cabrio auf BMW 1er-Basis