DC

Schrempp hält an Zielen fest

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp wird auf der Hauptversammlung des Autokonzerns am Mittwoch (10.4.) in Berlin keine neue Gewinnaussage machen.

Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp (Foto) wird auf der Hauptversammlung des Autokonzerns am Mittwoch (10.4.) in Berlin keine neue Gewinnaussage machen. Schrempp werde wie schon mehrfach in diesem Jahr erklären, dass der Konzern ohne Einmaleffekt deutlich mehr als 2,6 Milliarden Euro operativen Gewinn erzielen wolle. In Medienberichten hatte es Spekulationen gegeben, der Vorstandschef der Daimler-Chrysler AG könnte auf dem Aktionärtreffen einen Gewinn von vier Milliarden Euro für 2001 ankündigen.

Die Aktionäre könnten aber erste Aussagen über die Ergebnisse des ersten Quartals erwarten, hieß es weiter. Ungeachtet dessen wird Schrempp heftige Kritik von Aktionärsschützern und kritischen Aktionären entgegenschlagen. Sie fordern unter anderem den Ausstieg bei Chrysler und wollen Vorstand und Aufsichtsrat die Entlastung verweigern. Die kritischen Aktionäre forderten am Montag in Stuttgart Daimler-Chrysler noch einmal zum Ausstieg aus der Rüstungsproduktion auf und verlangten den Einbau von Rußpartikelfiltern in Diesel-Fahrzeuge.

Die Chancen für die Anträge der Opposition auf der Hauptversammlung gelten als äußerst gering, da sie nur einen sehr kleinen Teil des Aktienkapitals repräsentieren. Über 70 Prozent der Aktien liegen in den Händen von institutionellen Aktionären, die den Kurs von Schrempp stützen. So hatte das Emirat Kuwait, mit sieben Prozent Anteilsbesitz zweitgrößter Aktionär, in der vergangenen Woche erstmals öffentlich erklärt, dass es die Strategie des Daimler-Chrysler-Vorstandes ausdrücklich unterstützt. Zu der Hauptversammlung des deutsch-amerikanischen Konzerns werden über 10.000 Aktionäre im Berliner Congress Centrum erwartet.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021
Beliebte Artikel Traton Traton Group VW will Nutzfahrzeuge stärken Neue Versicherungs-Typklassen 2018 Für die Meisten ändert sich nichts
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars