De Silva

"Das VW-Design wird klarer und einfacher"

Foto: De Fusco, Polo

Die neuen Volkswagen-Modelle werden sich künftig durch ein klareres und einfacheres Design auszeichnen. Das kündigte VW-Chefdesigner Walter de Silva im Gespräch mit auto motor und sport an.

„Wir werden in der Linienführung, in den Oberflächen und in der architektonischen Struktur Einfachheit kommunizieren. Es muss in direkter Beziehung zu den Kunden stehen. Einfachheit ist auch einfach zu verstehen“, sagte de Silva. „Es gibt klare Tendenzen auch in der Architektur zu einfacheren Gestaltungen und zu Klarheit. Einfachheit ist unerlässlich. Wenn es uns gelingt, so konsequent zu sein, dann sind wir einmalig in unserer Identität und in unserer Marken-Philosophie.“ Nach Einschätzung de Silvas gibt es ein „breites Spektrum von Fahrzeugen, die sehr stark dekoriert, die overdesigned sind. Die Rückkehr zur Klarheit, zur essenziellen Einfachheit – durch die sind wir einzigartig.“ Der künftige Auftritt der Marke VW solle „sehr prägnant und selbstbewusst“ sein. De Silva: „Ein Volkswagen wird auffallen.“

Trend zum Smiling Face

Das neue VW-Gesicht werde künftig Freundlichkeit ausstrahlen, je nach Modell in verschiedenen Ausprägungen. „Wir gehen zu einer waagrechten Liniencharakteristik zurück, wobei der obere Teil auch die Scheinwerfer beinhaltet. ... Das Markengesicht von VW besteht immer aus drei grundsätzlichen Elementen, die dann miteinander verbunden ein klares, typisches Antlitz ergeben. Dieses Gesicht entwickeln wir in einer eindeutigen Hierarchie vom Phaeton bis zum Kleinwagen New Small Family. Im kleinen Fahrzeug erkennt man den Up mit einer klaren Tendenz zum Smiling Face, also zur sympathischen Ausstrahlung.“ Diese Ausstrahlung ziehe sich durch die Modellpalette. „Sicherlich werden wir diese Tendenz auch beim New Beetle sehen.“ Nur schwach ausgeprägt werde das Smiling Face allerdings beim Golf GTI. „Der künftige Golf GTI ist nicht besonders smiling, hat aber eine sehr attraktive Form.“

Neues Heft
Top Aktuell VW e-Golf Zulassungen Baureihen Oktober 2018 Bestseller und Zulassungszwerge
Beliebte Artikel Wagener Mercedes-Design bleibt deutsch VW Designforum Praktisches (Spiel)-Zeug
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Preziosen unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu