Debatten um BMW-Chef Panke

Foto: BMW

Die mögliche Vertragsverlängerung für BMW-Chef Helmut Panke sorgt bei dem Autokonzern für hitzige Diskussionen. Der Aufsichtsrat ist nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" verärgert über das Vorpreschen zweier BMW-Vorstände in der Führungsfrage.

Produktionsvorstand Norbert Reithofer und Finanzvorstand Stefan Krause, die beide als mögliche Nachfolgekandidaten gelten, hatten sich in der vergangenen Woche dafür ausgesprochen, die Regel beizubehalten, nach der BMW-Führungskräfte mit Erreichen des 60. Lebensjahres ausscheiden müssen. Pankes Vertrag läuft noch bis zur Hauptversammlung im kommenden Frühjahr.

Über eine mögliche Ausnahme von der Regel wird angesichts der Erfolge des BMW-Konzerns unter Pankes Führung aber seit Monaten diskutiert. Die Aktion der BMW-Vorstände werde im Aufsichtsrat aber laut "Spiegel" als unnötiges Vorpreschen bewertet. Dadurch gerate das Kontrollgremium selbst unter Druck. Bei der Aufsichtsratssitzung am 23. Juli steht eine Verlängerung des Vertrages von Panke eigentlich nicht auf der Tagesordnung.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Platz 1: Camping Jesolo International Top 10 hundefreie Campingplätze Top Ten Campingplätze ohne Hund
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote