BMW E34 BMW
BMW E34
BMW E34
BMW E34
BMW E34
BMW 5er E34 38 Bilder

Der dritte 5er von BMW: Die Baureihe E34

Keil nach oben - mit Touring, Allrad und V8

Der dritte 5er ist für BMW ein wichtiger Schritt auf dem Weg nach oben. Nun fährt man nicht mehr nur aus Überzeugung 5er, sondern weil auch das Produkt ausgereift ist. Erstmals gibt es den 5er-BMW auch als Kombi, mit Allradantrieb und V8-Motoren.

Eines stellt BMW mit der dritten Generation des 5ers klar: Die Zeichen stehen auf Angriff. Mit einer neuen Modelloffensive und zahlreichen Neuerungen wollen die Münchner im Revier der Mitbewerber wildern.

BMW 5er E34 - Allradantrieb, Vierventiler, Lifestyle-Kombi und V8

So ist der BMW 5er E34 der erste 5er, den es ab 1991 auch als Touring genannte Kombivariante gibt. Zudem ist es der erste 5er-BMW, der auch mit Allradtechnik - ebenfalls ab 1991 - geordert werden kann. Die Zielrichtung ist klar, Audi und Mercedes erfüllen mit quattro und 4matic sowie den Kombiversionen Avant und T-Modell bereits die Wünsche einer zwar kleinen, dafür aber umso solventeren Kundschaft.

Der BMW 5er E34 wächst um 100 Millimeter in die Länge, der Radstand um 136 Millimeter und die Karosserie wird 51 Millimeter breiter, was den Passagieren deutlich zu Gute kommt. Besonders im Fond ist der Größenzuwachs spürbar. Das Kofferraumvolumen bleibt unverändert bei 460 Litern. Besonders erfreulich ist die Absenkung der Ladekante.

Qualitätsoffensive mit dem BMW 5er E34

BMW will mit dem 5er E34 auch eine neue Qualitätsoffensive einleiten. Rund sieben Millionen Testkilometer unter zum Teil extremsten Bedingungen prüfen Material und Technik auf die Nieren. Um auch in der Produktion das Qualitätsniveau zu erhöhen, investieren die Münchner mehr als zwei Milliarden Mark in neue Produktionsanlagen. Mit diesem Schritt beginnt die Fertigung mit Hilfe von automatisierten Arbeitsabläufen und Roboter erhalten im großen Stil Einzug in das Dingolfinger Werk. Dass BMW damit auf dem richtigen Weg ist, wurde von vielen Testern mit Bestnoten in Verarbeitungsqualität und Abstimmung belohnt.

Als BMW 1991 den ersten BMW 5er Touring zu den Händlern bringt, ist Mercedes mit dem W124er-T-Modell bereits seit mehr als sechs Jahren äußerst erfolgreich auf dem Markt, Audi bietet mit den Avant-Modellen seit 1977 mehr Nutzwert. Höchste Zeit für BMW also, auf den Zug aufzuspringen und neben dem kleineren BMW 3er-Touring nun auch den 5er mit Rucksack zu bauen.

BMW 5er Touring nicht die einfachste Lösung

Der BMW 5er Touring ist ab der B-Säule fast ein neu entwickeltes Auto. Zwar hätte BMW auch eine einfachere Lösung im Stile eines Volvo 245 verfolgen können, schließlich liegt der Tank schon bei der BMW 5er Limousine unter dem Ladeboden. Doch die Ingenieure entscheiden sich für eine aufwändige Neukonstruktion. Dach, Gürtellinie, Fensterkanten - alles neu. Heraus kommt ein gelungener Lifestyle-Kombi, der sportlich auftritt und einen höheren Nutzwert als die Limousine bietet.

Im Vergleich mit seinen Konkurrenten von Mercedes und Audi muss der BMW 5er Touring jedoch in Sachen Ladekapazität deutlich einstecken. Schon die Limousine mit ihren 460 Litern Kofferraumvolumen fällt deutlich ab (Mercedes 530 Liter, Audi 570 Liter), noch dramatischer ist der Unterschied bei den Kombivarianten: Hier stehen beim 5er Touring 1.450 Liter, beim Audi 100 Avant 1.930 Liter und beim Mercedes T-Modell 2.175 Liter in den technischen Daten.

BMW 5er Touring kommt gut an

Doch der BMW 5er Touring kommt gut an, nicht zuletzt wegen solcher kleinen Überraschungen wie der separat zu öffnenden Heckscheibe, durch die die Klientel Tennis- oder Golfbag einlädt oder die Möglichkeit, ohne die Kopfstützen abnehmen zu müssen, die Rücksitzlehnen umlegen zu können. Eine hydraulische Niveauregulierung gab es im BMW 5er Touring schon ab der Basisversion serienmäßig.

Auf der nächsten Seite lesen Sie:

- Jetzt auch mit V8 - Die Motorenpalette wächst
-
Turbine M50 und V8 M60 - die neue Motorengeneration

BMW 5er Historie

Jahr
1968 Beginn der Entwicklungsarbeiten für den Nachfolger der Neuen Klasse.
1970 Auf dem Autosalon Genf präsentiert BMW die Studie Garmisch, ein Coupé, das einige Elemente des späeteren 5ers zeigt.
1972 Der neue BMW 520/520i (E12) löst den BMW 2000 ab.
1973 Die Fabrikation wird in das neue Werk nach Dingolfing verlegt. Im selben Jahr erscheint der 525 mit Sechszylindermotor.
1974 Mit dem 518 rundet BMW die Modellreihe nach unten ab.
1975 Mit 2,8 Liter Hubraum und 165 PS ge-rät der neue 528 zum neuen Fünfer-Topmodell.
1976 Serie 2 löst Serie 1 ab: BMW retuschiert die Karosserie: die Heckleuchten werden größer, die Niere ragt weiter nach oben in die Motorhaube.
1977 Statt des Vierzylinders arbeitet im 520 ein neuer Sechszylindermotor. Der 528i ersetzt die Vergaser-Variante.
1981 Die E12-Baureihe wird vom E28 abgelöst, der weitgehend auf dem Vorgänger basiert.
1981 Produktionsende E12: Nach 699.094 Exemplaren läuft die erste 5er-Generation aus.
1983 Neue Sparsamkeit: BMW 525e und 524td erscheinen auf der Bildfläche.
1985 Facelift für den E28 und neue Motorvarianten: Zweiliter-Sechszylinder im 520i, M 535 i.
1985 Der erste BMW M5 wird vorgestellt.
1987 Produktionsende der zweiten 5er-Generation nach 722.328 Exemplaren
1987 Der neue E34 löst den E28 ab.
1990 Einführung der neuen Vierventilmotoren (M50).
1991 Der neue 143 PS starke M51-Dieselmotor löst den M21 ab.
1991 Die Kombiversion Touring wird angeboten.
1992 Der BMW 525iX mit Allradantrieb erscheint auf der Bildfläche.
1992 BMW bietet V8-Motoren an: 530i mit 218 PS und 540i mit 286 PS.
1994 Alle Modelle erhalten das Frontdesign der V8-Modelle mit breiterer Niere.
1995 Die letzten E34-5er laufen vom Band. Nach 1.333.412 Exemplaren, darunter 124.704 Touring, ist Schluss.
1995 Marktstart der vierten Generation, des E39
1995 Mit dem 518g beschreitet BMW neue Wege: Erstmals ist ein Erdgas-fähiger 5er zu haben.
1996 Endgültiges Produktionsende des E34.
1997 Einführung des E39-Touring.
1998 Optimierte Motoren mit VANOS auch bei den Auslassventilen.
2003 Mit 1.488.038 Exemplaren stellt die vierte Generation des 5ers einen neuen Absatzrekord auf. Bis 2004 wird noch der Touring (266.209 Exemplare) weitergebaut.
2000 Facelift der BMW E39-Baureihe: Scheinwerfer mit Lichtringen, neue M54-Motoren, Stoßfänger in Wagenfarbe, überarbeitete Niere, neue Frontschürze.
2003 Die fünfte Generation, der E60 steht bei den Händlern
2004 Einführung der E61 genannten Touring-Version.
2007 Modellpflege des E60: Neue Stoßfänger, Heckleuchten mit LED-Technologie, Scheinwerfer in Klarglas-Optik, überarbeitete Niere, überarbeitetes iDrive mit programmierbarer Tastenbelegung.
2010 Ab März 2010 gibt es die sechste Generation des 5ers zu kaufen, die sich nun F10 nennt.

Umfrage

Welcher ist der schönste 5er von BMW?
364 Mal abgestimmt
E12 - der allererste.
E28 - der schönere E12
E34 - der erste unter Claus Luthe
E39 - der Aerodynamik-5er
E60 - der erste unter Chris Bangle
F10 - der ganz neue 5er
Übersicht: Der dritte 5er von BMW: Die Baureihe E34
Zur Startseite
Oldtimer Kaufberatung BMW 5er E12 Günstige Gelegenheit - der erste 5er von BMW BMW 5er (E12) in der Kaufberatung
BMW 5er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 5er
Mehr zum Thema BMW Touring
Kaufberatung BMW 5er E34
Kaufberatung
BMW 3er Polizei
Verkehr
BMW 3er Touring, Mercedes C-Klasse T, ams1115
Tests