Der neue 5er-BMW

Erste echte Fotos

Erlkönige? Computer-Bilder? Nein! Hier gibt’s die ersten echten Fotos vom neuen 5er-BMW, der von Juli 2003 an für mindestens 33.000 Euro in den deutschen Schauräumen stehen wird.

Mit dem neuen 5er will – nein, muss – BMW den Erfolg der E-Klasse von Mercedes bremsen. Und dafür hat BMW sein neues Mittelklasse-Flaggschiff fein gemacht. Dynamische, aber elegante Linienführung und einige Zentimeter mehr an Höhe, Länge und Breite. Außerdem dürfen künftig insgesamt 500 Liter (plus 40 Liter) Gepäck mitreisen. Im Innenraum haben die Bayern ebenfalls ein wenig aufgeräumt: Das aus dem 7er-BMW bekannte iDrive-Bediensystem wurde vereinfacht, das Multifunktionslenkrad modifiziert. Außerdem durfte sich der 5er beim großen Bruder bedienen: DSC (Antischleuderprogramm) und Dyamic Drive (elektronische Wankstabilisierung) sollen für konkurrenzlose Fahrdynamik bei verbessertem Komfort sorgen. Aber auch mit einer Weltneuheit darf der 5er protzen: Die Aktiv-Lenkung, die sich der jeweiligen Fahrsituation automatisch anpasst. Außerdem gibt es adaptives Kurvenlicht und die aktive Geschwindigkeitsregelanlage ACC sowie erstmals in einem BMW das Head-Up Display.

Nur in Sachen Motoren geht BMW nicht mit der Zeit. Den Benzin-Direkteinspritzer wird es erst 2005 geben, ansonsten erstreckt sich die Motorenpalette über die bekannten Benzin- und Diesel-Aggregate. Von Juli 2003 an werden zunächst drei Varianten mit Reihen-Sechszylinder auf den Markt kommen. Als 520i mit 125 kW (170 PS) und einem maximalen Drehmoment von 210 Nm und als 530i mit 170 kW (231 PS) und 300 Nm Drehmoment. In der Dieselabteilung hält BMW zunächst den 530d mit 160 kW (218 PS) und satten 500 Nm Drehmoment bereit. Die Fahrleistungen: Der Einstiegsbenziner beschleunigt in 9,0 Sekunden den neuen 5er aus dem Stand auf Tempo 100. Der 530d benötigt 7,1 Sekunden, der 530i absolviert den Standard-Sprint in 6,9 Sekunden. In punkto Top-Speed bleibt die Tachonadel beim 520i nach 230 km/h stehen, der 530i schafft’s auf 250 Sachen und der Diesel reklamiert ein maximales Tempo von 245 km/h für sich. In Sachen Verbrauch genehmigt sich der Diesel 6,9 Liter pro 100 Kilometer, der kleine Benziner 9,0 Liter und der größere Benzin-Bruder 9,5 Liter. Sereinmäßig verfügen alle Modelle über ein Sechsgang-Schaltgetriebe – ein Sechsgang-Automatikgetriebe gibt es gegen Aufpreis. Die Preisliste reicht vom 520i ab 33.000 Euro bis hin zum 190 kW (258 PS) starken 545i, der vermutlich rund 54.000 Euro kosten wird. Im Herbst 2003 folgt der 520iA, der 525i mit 2,5 Liter Hubraum und einer Leistung von 141 kW (192 PS) und einem maximalen Drehmoment von 245 Nm. Außerdem wird es den 545i mit 4,4 Liter großem V8 geben, der 245 kW (333 PS) leistet und für ein maximales Drehmoment von 450 Nm gut ist. Nach Aussagen von BMW werde es zunächst einen 540d mit Achtzylinder-Diesel nicht geben. Mit Blick auf die Stuttgarter Konkurrenz dürfte dieser Motor allerdings nicht zu lange auf sich warten lassen. Erst Ende kommenden Jahres wird der neuen M5 mit sequentieller SMG-Schaltung und 500 PS die Baureihe krönen.

Neues Heft
Top Aktuell SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look
Beliebte Artikel 10/2018, Thunder Power Chloe Thunder Power Chloe Billig-Elektroauto aus Belgien Fisker E-Motion Sitzprobe Fisker EMotion (2019) Caterpillar unterstützt Batterieentwicklung
Anzeige
Sportwagen SPERRFRIST 24.10.18 / 00:01 Uhr Audi R8 Facelift 2018 Audi R8 V10 Quattro (2019) Sportwagen im Ur-Quattro-Look Essen Motor Show Teaser 2018 Essen Motor Show 2018 PS-Festival in Essen
Allrad 10/2018, Hennessey Ford F-150 Heritage Hennessey Ford F-150 Heritage Pick-up im Rennsport-Outfit Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup
Oldtimer & Youngtimer Auktion Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel