6 Ausgaben testen + attraktive Prämie sichern!

6 Ausgaben auto motor und sport mit 25% Preisvorteil zum Preis von nur 17,60 € (ggf. zzgl. 1 € Zuzahlung) testen.

Dazu eine unserer zahlreichen attraktiven Prämien sichern!

Weitere Infos und Bestellung HIER!

Marken
Themen
Artikel
Videos
Baureihen
Alle Treffer mit anzeigen

VW Touareg auf dem Genfer Autosalon 2010

Sparsamer und leichter - der neue VW Touareg

Premiere des VW Touareg II Foto: dpa 34 Bilder

Update ++ Preise ++ Für die zweite Generation des VW Touareg ist Abspecken angesagt: Der große Volkswagen-SUV wurde in der Grundversion 208 Kilogramm leichter, außerdem spendierten die Wolfsburger Ingenieure der Neuauflage sparsamere Antriebe, allen voran ein Hybrid.

27.02.2010 Ralf Bücheler

Insgesamt hat der neue VW Touareg jedoch nicht nur an Gewicht verloren - er wurde auch flacher und ragt jetzt mit 1,71 Meter ein paar Zentimeter weniger in die Höhe. Die Kopffreiheit soll dabei ebenso wenig in Mitleidenschaft gezogen worden sein, wie das Raumgefühl, das vom Längenwachstum um fast fünf Zentimeter auf 4,80 Meter und einem größeren Radstand von 2,90 Meter profitiert. Die Breite des VW Touareg blieb mit 1,93 Meter unverändert.

VW Touareg auch als Hybrid

Erheblich sparsamer präsentiert sich das Motorenangebot des VW Touareg: Dazu wurde der bereits bekannte V6-TDI-Motor mit 240 PS und 550 Nm Drehmoment optimiert. Er soll sich nun mit 1,9 Liter weniger Kraftstoff auf 100 Kilometer begnügen und bei 7,4 Liter Diesel im Schnitt einpendeln. Ähnlich effizient wird künftig der VW Touareg V6 FSI 4Motion zu Werke gehen - durchschnittlich soll sich der Basisbenziner mit 2,5 Liter weniger begnügen. Der 3,6-Liter-Direkteinspritzer verbraucht jetzt 9,9 Liter auf 100 Kilometer bei unveränderten Leistungsdaten von 280 PS und 360 Nm.

Gänzlich neu ist der aus dem Audi-Regal übernommene V8-Diesel mit 4,2 Liter Hubraum, der 340 PS und 800 Newtonmeter liefert. Als neue Top-Motorisierung kommt erstmals in einem VW Touareg auch ein Hybridantrieb zum Einsatz, der laut Volkswagen die Leistung eines klassischen Achtzylinder-Motors mit dem Verbrauch eines Sechs- respektive Vierzylinder-Motors verbinden soll. Die Kombination der Antriebskomponenten besteht aus einem V6 TSI-Kompressormotor mit 333 PS und einem 52 PS starken Elektromotor, der zwischen Automatikgetriebe und Motor sitzt. Im Doppelpack sollen dem neuen VW Touareg so 379 PS und 580 Newtonmeter zur Verfügung stehen. Der Touareg-Hybrid kann bis Tempo 50 rein elektrisch fahren, bevor sich der Verbrennungsmotor einklinkt - für die Hybrid-Variante gibt VW einen Verbrauch von 8,2 Liter auf 100 Kilometer an. Im Zuge der neuen Downsizing-Strategie fallen auch die beiden Power-Varianten V10 TDI und W12 des Vorgängers aus dem Touareg-Programm. Dafür werden alle Benzin- und Diesel-Varianten ab sofort serienmäßig mit einem Start-Stopp-System ausgerüstet.

Achtgang-Automatik für den VW Touareg

Wie beim bayerischen Konkurrenten BMW X5, wird auch beim VW Touareg eine Achtgang-Automatik serienmäßig in allen Versionen des Touareg verbaut. Den Allradantrieb bietet VW ab sofort in zwei Varianten an: Dem untersetzungsfreien Permanent-Allrad 4Motion mit Torsen-Differenzial und einer optionalen 4X-Motion-Variante mit einem Verteilergetriebe inklusive Untersetzungsstufe und einer zuschaltbaren Hinterachssperre. Optisch erhält auch der Touareg das neue Familiengesicht á la Golf, Polo und VW Amarok, dazu dynamischere Linien.

Der neue VW Touareg: Variabel und sicher

Die Rückbank lässt sich um 16 Zentimeter in der Länge verschieben. Das Kofferraumvolumen ist auf 580 bis maximal 1.642 Liter gestiegen. Zu den zahlreichen Standard-Features im Interieur gehören unter anderem auch ein CD-Soundsystem mit Touchscreen, Bordcomputer mit Info-Bildschirm, Tempomat, Multifunktions-Lederlenkrad, 17-Zoll-Leichtmetallräder und eine Zweizonen-Klimaanlage.

Neue und weiterentwickelte Assistenzsysteme sollen für Entspannung sorgen und den Fahrer zusätzlich unterstützen. Hierzu gehört beispielsweise der Lane Assist getaufte Spurassistent, der den Fahrer via Lenkradvibration warnt, wenn das Auto ohne Blinksignal die Spur verlässt oder die radargesteuerte ACC-Distanzregelung, die allerdings extra kostet. Eine per Fernbedienung elektrisch bedienbare Heckklappe und das große Panorama-Schiebedach sind ebenfalls nette Extras, die mit der zweiten Generation des Touareg bestellt werden können.

Seine Weltpremiere wird der VW Touareg II auf dem Genfer Autosalon feiern. In den Handel soll die Neuauflage des VW-SUV bereits im April kommen. Die Preise für den neuen VW Touareg starten bei 50.700 Euro für den Touareg V6 TDI Bluemotion Technology, der Touareg V8 TDI ist ab 70.800 Euro zu haben. Einen Einstiegspreis von 73.500 Euro ruft VW für den Touareg Hybrid auf. Weitere Preise wurden noch nicht genannt.


Umfrage
Drei neue Geländewagen bei VW - auf welchen freuen Sie sich am meisten?
Ergebnis anzeigen
Anzeige
VW Tuareg Volkswagen Touareg ab 499 € im Monat Sixt Neuwagen: Leasing & Vario-Finanzierung Jetzt Fahrzeug konfigurieren
VW Touareg VW Bei Kauf bis zu 33,88% Rabatt Jetzt Fahrzeug konfigurieren
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Neues Heft
Heftvorschau auto motor und sport, Ausgabe 24/2017
Heft 24 / 2017 9. November 2017 182 Seiten Heftinhalt anzeigen Jetzt für 3,90 € kaufen Artikel einzeln kaufen
Gebrauchtwagen Angebote
Whatsapp
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden